Im Herzen Sommerachs, rund um den schönen Dorfbrunnen vor dem Rathaus, treffen am Samstag, 10., und Sonntag, 11. Juli, kulinarische Köstlichkeiten auf Kultur und Historie. Veranstaltet wird es unter dem Motto „Sommerach. Genuss. Kultur“ von der InfoVinothek und dem Gasthof Zum Weißen Lamm, schreibt die Verwaltungsgemeinschaft Volkach in einer Pressemitteilung.

Der Samstagabend, 10. Juli, steht im Zeichen des kulinarischen Genusses. Serviert wird ein Drei-Gänge-Menü, zubereitet vom Team des Gasthofs Zum Weißen Lamm, dazu gibt es korrespondierende Weine (zwei Weine je Gang) und eine Flasche Wasser pro Person. Die Moderation übernehmen die teilnehmenden Weingüter: Weingut Drescher, Weingut Freihof, Weingut Galena, Weingut Henke, Winzerkeller Sommerach und Weingut Otmar Zang. Für die musikalische Umrahmung sorgt Martin Karl am Piano. Dieser Abend findet zwischen 18 und 23 Uhr statt, Einlass ist ab 17 Uhr.

Das Motto des Sonntags, 11. Juli, lautet "Dorfmitte mit Geschichte". Zwischen 10 und 11 Uhr findet ein Festgottesdienst am Platz mit Pater Christoph aus der Benediktinerabtei Münsterschwarzach statt. Der Gottesdienst wird musikalisch gestaltet von der Musikkapelle Sommerach. Für den Gottesdienst ist eine Anmeldung erforderlich. Ein Weißwurstfrühstück zugunsten der Sommeracher Kirchenglocken unterstützt von der Pfarrei Sommerach schließt sich von 11 bis 14 Uhr an. Nur mit Kartenvorverkauf.

Der Sonntag klingt ab 18 Uhr (Einlass ab 17 Uhr) aus mit „Fränggisch Genieß’n“: Elmar Hochholzer hält einen Vortrag zum Thema „Rund ums neue Rathaus: Besonderes, Sonderbares und Revoltionäres aus Sommerach vor 200 Jahren“. Ehrungen und Verabschiedungen stehen danach auf dem Programm, eine Fränkische Brotzeit und eine moderierte Weinprobe schließen sich an. Die Moderation des Abends übernimmt Nicole Then, für den richtigen Ton sorgt die Musikkapelle Sommerach.

Kartenvorverkauf und die Voranmeldung zum Gottesdienst ausschließlich in der InfoVinothek Sommerach, Kirchplatz 3, Tel.: (09381) 7187939. Im bewirteten Bereich mit den begrenzten Sitzplätzen sind die gültigen Corona-Schutzmaßnahmen einzuhalten.