An Inspiration mangelt es nicht, wie das Themenboard im Würzburger Studioraum der "Jungen Talente" zeigt: Beiträge über die Feuerwehr, einen Würzburger Faschingsladen und verschiedene "hippe" Bands möchte das Team demnächst bringen. Seit Sommer 2009 gibt es die vom Stadt- und Kreisjugendring Würzburg getragene Radiogruppe für Jugendliche zwischen 15 und 27 Jahren. Über das Jugendradio egoFM werden die Beiträge einmal im Monat bayernweit gesendet.

Alles ist Übungssache. Auch, ein Interview zu führen. Vinetta Richter hat heute ihren großen Auftritt. Nachher kommt die Band "Wegweiser" ins Studio. In der nächsten Sendung soll ein Beitrag über sie erscheinen.
Die 17-Jährige, die seit zwei Jahren bei den "Jungen Talenten" mitmischt, bereitete zu Hause schon mal ein paar Fragen vor.

Tipps fürs Interview

Coach Ralph Wollner, einer von drei erwachsenen Redaktionsleitern, hat ebenfalls eine Frageliste zur Redaktionssitzung mitgebracht. Bevor die Band erscheint, stimmt er sie mit Vinetta ab und gibt Tipps, wie sie beim Interview vorgeht.

Über UKW sind die Beiträge der "Jungen Talente" rund um München, Augsburg, Nürnberg, Regensburg und Würzburg zu empfangen. Rund um die Uhr können Interessierte außerdem im Livestream verfolgen, welche spannenden Themen die Radiomacher aufgetan haben.

Feste Ressorts gibt es bei den "Jungen Talenten" nur für die drei Redaktionsleiter. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind in alles eingebunden, was zum Radiomachen gehört: Themen finden, moderieren, schneiden, Interviews organisieren - und natürlich interviewen.

Kein Livemitschnitt - kein Stress

"Ich erklär euch kurz, worauf ihr euch einlasst", sagt Ralph Wollner, als die Band "Wegweiser" pünktlich um 20 Uhr im Studio der "Jungen Talente" erscheint. 3,5 Minuten lang soll der Beitrag über sie werden: "Wir dachten an ein kurzes Bandporträt. Mit Highlights aus eurer Geschichte." Es gebe keinen Zeitdruck, jede Aussage könne beliebig oft wiederholt werden: "Lasst euch also alle Zeit der Welt, das hier ist ja kein Livemitschnitt." Dann greift sich Vinetta das egoFM-Mikro. Wie vorher besprochen, sagt sie ein paar einleitende Sätze. Techniker Thomas Hain sitzt mit dem Aufnahmegerät schräg hinter ihr und flößt der 17-Jährigen Mut ein.

Hinter die Kulissen schauen

Wer sich zu den "Jungen Talenten" gesellt, hat die Chance, hinter die Kulissen von Welten zu schauen, die normalerweise im Verborgenen bleiben. "Einmal machten wir einen Betrag über den Freizeitclub der Katholischen Hochschulgemeinde", schildert Ralph Wollner, der neben seinem Ehrenamt bei den "Jungen Talenten" als freiberuflicher Journalist für Computerzeitschriften tätig ist. Der Freizeitclub ist ein studentisches Angebot für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Die Begegnung mit diesen Menschen war für die Jungredakteure spannend. Interessant ist es aber natürlich auch, coole Bands wie "Wegweiser" hautnah zu erleben.

"Was sind eure Lieblingslieder?" Mit reichlich Lampenfieber führt Vinetta das Interview. Zum Glück sind die Bandmitglieder nett, offen und umgänglich. "Immer die neuesten!" antwortet Bassist Armin Bestelmeyer. Und was war in der dreieinhalbjährigen Bandgeschichte der schönste und spannendste Auftritt? Jetzt sprudelt Sängerin Rebecca Schiepek los: "Als wir Vorgruppe von Peter Maffay waren!" 10000 Menschen waren im Mai letzten Jahres zum Open-Air-Benefizkonzert beim Heimattag der Siebenbürger Sachsen in Dinkelsbühl mit Peter Maffay gekommen. Die Sängerin: "Angesichts von so vielen Leuten, da ist mir das Herz echt in die Hose gerutscht." Und das von Vinetta springt vor Freude bei diesen emotionalen Antworten. Das wird ein super Beitrag!

Junge Talente in Würzburg

An jedem zweiten und vierten Dienstag im Monat treffen sich die "Jungen Talente" um 19 Uhr im Würzburger Kilianeum (Ottostraße 1). Hier werden die Vorschläge der Jugendlichen diskutiert und realisiert. Derzeit bestehen die "Jungen Talente" aus acht Redakteuren. Inhaltlich geht es vorwiegend um Würzburger Themen. Häufig werden Lokalbands interviewt. Die Sendung läuft jeden dritten Dienstag im Monat von 20 bis 21 Uhr. Mehr Info gibt es unter www.egofm.de

95,8 Mhz ist die Frequenz, auf der die Radiosendungen aus Würzburg zu empfangen sind.