Dass die Hauptversammlung zu Jahresbeginn vor dem Dreikönigstag stattfindet, hat bei der Feuerwehr Hörblach lange Tradition. Die Corona-Pandemie verhinderte die letzten Treffen. Im Anschluss an einen Kameradschaftsabend am Samstag holten die Floriansjünger die überfälligen Wahlen und Ehrungen im Feuerwehrhaus nach. Kommandant bleibt Michael Ort, sein neuer Stellvertreter ist Christian Zinnheimer (bisher Thomas Grimmer).

Auch bei den Vorstandswahlen gab es Veränderungen. Während Thomas Grimmer Vorsitzender bleibt, trat Stefan Babich als neuer Zweiter Vorsitzender in die Fußstapfen von Hans-Jürgen Babich, der von seinen Wegbegleitern stehenden Applaus bekam. Kassier ist Günther Söder, Schriftführerin Andrea Schösser. Alexander Beck und Tobias Götz sind die neuen Vertrauensleute der Aktiven. Die Finanzen prüfen Max Hegler und Hans-Jürgen Babich. Alle Wahlen fielen einstimmig aus.

Kreisbrandmeister (KBM) Martin Ebert zeichnete vier Aktive für 25 Jahre Dienst aus. Das Ehrenzeichen in Silber des Freistaats Bayern erhielten Andrea Schösser, Carola Ort, Thomas Grimmer und Michael Ort. Der KBM würdigte das Engagement der Geehrten zum Wohle ihrer Mitmenschen. Die Glückwünsche der Marktgemeinde überbrachte Schwarzachs Dritter Bürgermeister Thomas Weckert.

In seinem Rückblick skizzierte Kommandant Michael Ort das Geschehen in der Wehr über zweieinhalb Jahre hinweg. 29 Einsätze und zwei Verkehrsregelungen absolvierten die 20 Einsatzkräfte, unter ihnen drei Frauen. Folgen von Unwetter, Tierrettung, Verkehrsunfälle Hochwasser und Brände waren die Hauptursachen für die Einsätze. Ausgebildet sind vier Atemschutzträger. Elf Gruppenübungen wurden abgehalten. In der Jugendwehr sind drei Mädchen und ein Junge eifrig bei der Sache.

Passiv unterstützen den Feuerwehrverein 60 Frauen und Männer. Dank sagte Ort der Gemeinde für die notwendigen Materialbeschaffungen. Auch der Feuerwehrverein hat die Wehr beim Kauf eines Schlauchwagens finanziell unterstützt. Danke sagte der Kommandant allen Mitstreitern, unter ihnen die Löschgruppe aus Düllstadt, für die geleistete Arbeit bei Einsätzen, Übungen und im Hintergrund. Orts Fazit: "Das Rad der Feuerwehr Hörblach läuft noch rund." Die Wehr sei ein wichtiger Bestandteil des Dorflebens und nicht wegzudenken.

Treue Mitglieder des Vereins, die nicht alle anwesend sein konnten, ehrte Vorsitzender Thomas Grimmer: Leo Falkenstein (70 Jahre Mitglied), Anton Leierer, Hans Troll, Willibald Fröhling, Franz Erk (alle 65 Jahre), Günter Schösser (50 Jahre), Iris Ort (30 Jahre), Ingrid Ort, Hella Schösser, Andrea Kleinhans, Marliese Großpietsch und Peter Götz (alle 20 Jahre). Wegen Corona kam die Geselligkeit in den letzten beiden Jahren sehr kurz, so der Vorsitzende. Für Oktober plant er ein Herbstfest. Im neuen Jahr soll die Hauptversammlung dann wieder am 5. Januar stattfinden.