Am Samstagnachmittag fuhr ein 39-Jähriger mit seinem Mercedes-Sprinter durch die Rosenstraße in Kitzingen und streifte mit dem rechten Außenspiegel den linken Außenspiegel eines geparkten Mercedes-Sprinter, der gerade von dem 61-jährigen Fahrer beladen wurde. Obwohl ein lauter Schlag zu hören war, fuhr der 39-Jährige laut Polizeibericht unbeirrt weiter. Der Fahrer des geparkten Sprinters konnte aber das Kennzeichen des Verursachers ablesen, so dass dieser schnell von den Beamten ermittelt werden konnte. Der Sprinterfahrer gab an, dass er zwar etwas bemerkt hätte, ging aber davon aus, dass es sich lediglich um eine Bagatelle handeln würde. Der Schaden wird an beiden Fahrzeugen auf jeweils 300 Euro geschätzt. Gegen den Fahrer wurde ein Verfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort eingeleitet, so die Polizei.