Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur aus Volkach empfiehlt in einer Pressemitteilung drei Titel im Februar-Buchtipp "Drei für unsere Erde":

Klima-Buchtipp: "Das große Buch für Weltretter" von Martin Verg. Ein wirklich großes und großartiges Buch für Weltenretter, das klug Fakten miteinander verbindet, sich nicht nur auf einen Aspekt konzentriert, sondern zeigt, dass Menschenrechte, Klimawandel und auch Mobilität zusammenhängen. Bekannte Experten kommen zu Wort, Fotos und Illustrationen ergänzen die Texte, heißt es zur ersten Buchempfehlung. (176 Seiten, 19,99 Euro, Edel Kids Books 2020, ab zehn Jahren, ISBN: 978-3-6129-149-6).

Umwelt-Buchtipp: "Schlau essen - Dein Mitmach-Buch mit Rezepten, Gartenprojekten und Experimenten" von der Klaus Tschira Stiftung. Essen geht uns alle an. Gesunde Ernährung ist ebenso wichtig wie die Frage, woher Lebensmittel kommen. Das Buch ist informativ, vermittelt einerseits Wissen und regt anderseits das Handeln an. Man kann Rezepte ausprobieren, Kräuter anbauen und mit Kompost experimentieren. (200 Seiten, 19,95 Euro,Dorling Kindersley 2020, ab acht Jahren, ISBN: 978-3-8310-4068-1).

Natur-Buchtipp: "Der weiße Wal erzählt seine Geschichte" von Luis Sepúlveda. Der weiße Wal, vielen Lesern als Gefahr für den Menschen aus Moby Dick bekannt, erzählt seine Geschichte. Voller Poesie, Eindringlichkeit und Atmosphäre wird die Geschichte entfaltet, die man auch als Plädoyer für Natur- und Umweltschutz lesen kann, so lautet hierzu die Empfehlung. (96 Seiten, 12 Euro, Fischer Sauerländer 2020, ab neun Jahren, ISBN: 978-3-7373-5742-5).