Die DJK Stadelschwarzach hat wieder einen kompletten Vorstand. Nach eineinhalb Jahren kommissarischer Führung haben sich drei engagierter Vereinsmitglieder gefunden, die den Stadelschwarzach Sportverein als Vorsitzende in die Zukunft führen. Die Mitglieder sind erleichtert und jetzt heißt es gemeinsam anpacken für einen modernen, attraktiven Verein. Ab sofort wird es erstmals sportliche Leiter im Verein geben.

Im März 2020, dem eigentlichen Termin für die Neuwahlen des Vorstands des Sportvereins Stadelschwarzach, kam Corona und der erste Lockdown dazwischen. Im Herbst dann, als eine Jahresversammlung einberufen werden konnte, fanden sich keine drei Mitglieder, die bereit waren für das Amt der drei gleichberechtigten Vorsitzenden zu kandidieren. Ein Jahr hat es dann nun gedauert, um eine neue Führungsmannschaft zu suchen und zu finden.

Martin Fackelmann, einer der drei neu gewählten Vorsitzenden ließ diese nicht einfache Zeit noch einmal Revue passieren. Zu eineinhalb Jahren Corona kamen so auch noch eineinhalb Jahre ohne richtige Zukunftsperspektive für den größten Stadelschwarzacher Verein mit gut 300 Mitgliedern dazu.

Ein Neuer im Team

Neben Martin Fackelmann und Hermann Lorey, beide erfahren in Sachen DJK-Vereinsführung, wird ab sofort Alexander Ebert das Dreierteam an der Spitze des Vereins komplettieren. Der 33-jährige aktive Torwart der ersten Herrenfußballmannschaft kommt aus der eigenen Jugend. Im Verein ist der Fußballer von Kindesbeinen an, hat er sich schon immer engagiert, mit angepackt und betreut aktuell die Jugendfußballmannschaft U17. Er fühlt sich nun bereit im Verein Verantwortung zu übernehmen, den Verein mitzuführen und in die moderne, neue Zeit zu entwickeln.

Diese Entwicklung wird ein zentraler Punkt sein für den neuen Vorstand. "Tradition ist das Eine, Nutzen, Aufwand und Zuspruch das Andere", so Martin Fackelmann. Man will alteingefahrenes hinterfragen, neue Ideen fördern und auch die sportliche Attraktivität der DJK Stadelschwarzach versuchen wieder zu steigern.

Gab es mal Zeiten, in denen der Sportverein an die zehn verschiedene Abteilungen hatte, sind es aktuell nur noch fünf (Jugend-, Herren-, Damenfußball, Gymnastik, Faustball). Damit hier der Trend wieder nach oben geht, hat man auch erstmals den Posten des sportlichen Leiters im Vorstand eingeführt. In Zukunft kümmern sich Martin Krapf und Christian Götz um alle sportlichen Belange des Vereines. Sie versuchen nah an den Sportlerinnen und Sportlern zu sein, Probleme und Schwierigkeiten aufzunehmen, diese zu lösen und neue Impulse und Ideen umzusetzen für mehr sportliche Attraktivität in der Zukunft.

Mit großem Vertrauen der Mitglieder wurde folgender neuer Vorstand gewählt: Hermann Lorey, Alexander Ebert, Martin Fackelmann (drei gleichberechtigte Vorsitzende), Josef Müller (Kassier), Sabrina Schulz (Schriftführerin), Martin Krapf (Sportlicher Leiter), Christian Götz (stellvertretender sportlicher Leiter), Sabine Braun, Heinz Dietrich (Kassenprüfer), Bianca Götz-Reichert, Thomas Ebert, Markus Fick, Eugen Lorey, Stefan Reichert, Andreas Burger, Christian Lorey, Christof Kleedörfer, Rainer Mandel und Matthias Reichert (alle Beisitzer).