„Zum Einsatz fertig!“, hieß es bei der Freiwilligen Feuerwehr in Großlangheim. Eine Gruppe war zur Leistungsprüfung angetreten. Nach zwei Wochen intensivem Üben waren die Männer und Frauen bestens geschult, die geforderten Aufgaben nahezu fehlerfrei zu erledigen. Nachgestellt wurde eine Unfall-Situation, bei der eine verletzte Person aus einem Pkw gerettet werden muss. Es gilt, die notwendige Ausrüstung bereitzustellen und zu zeigen, dass man damit umgehen kann. Außerdem wird theoretisches Wissen und Fahrzeugkunde geprüft. Die Prüfung wird in der Regel alle zwei Jahre abgelegt, coronabedingt musste im letzten Jahr ausgesetzt werden. Umso mehr freuten sich die Verantwortlichen und Teilnehmer, dass diesmal alles reibungslos geklappt hatte. Unter den prüfenden Blicken von Kreisbrandinspektor Michael Krieger und der Kreisbrandräte Christoph Dülch und Martin Ebert wurden alle Anforderungen erfüllt und im Anschluss die entsprechenden Abzeichen verteilt.

Von: Gerald Henke (stellv. Kommandant, Freiwillige Feuerwehr Großlangheim)