Voll des Lobes war Sommerachs Bürgermeisterin Elisabeth Drescher (Mitte) bei der Neueröffnung des früheren Pizzagartens "Gräfners Fuhrwerk". Nach eineinhalbjähriger Bauzeit sei mit Herzblut ein Unternehmen entstanden, auf das man in Sommerach gewartet habe.

So wurde eine alte Lkw-Reparaturwerkstatt, die jahrelang ungenutzt und dem Verfall nahe war, komplett in ein Café mit angrenzendem Veranstaltungsraum und großer Sonnenterrasse umgebaut. Auch das Angebot und die Öffnungszeiten wurden erweitert. Das neue Fuhrwerk ist ab sofort von Mittwoch bis Sonntag von 8 – 12 Uhr und ab 14 Uhr geöffnet. Die Küche schließt um 20 Uhr.

Geboten wird ab 8 Uhr ein reichhaltiges Frühstück und nach der Mittagspause um 14 Uhr ist die Kuchentheke mit selbstgebackenen Kuchen und Torten bestückt. Außerdem gibt es Eis und ab 17 Uhr hausgemachte Pizza und Salate.

Alter Lkw-Stellplatz bietet nun Wohnmobilen Platz

Auch gegenüber des "Fuhrwerks" hat sich einiges getan. So wurde der alte Lkw-Stellplatz zum Wohnmobilstellplatz umgebaut. Er verfügt über Frischwasser- und Stromversorgung und eine Entsorgungsstation. Sanitäre Anlagen im Hinterteil des Gebäudes sowie ein Brötchenservice runden das Angebot für Wohnmobilurlauber ab.

Unser Bild wurde bei der Eröffnung aufgenommen und zeigt neben Bürgermeisterin Elisabeth Drescher Firmenchefin Patrizia Gräfner und die zum Führungsteam gehörende Antonia Braun im Kreise der ersten Gäste.