Mehrere Bäume gerieten am Sonntagmorgen auf einer Wiese an der Rathausstraße in Geiselwind in Brand. Die Ursache dürfte laut Polizeibericht eine unsachgemäße Ablagerung von noch heißer Grillkohle in unmittelbarer Nähe gewesen sein.

Die Feuerwehren aus Geiselwind und Füttersee löschten mit insgesamt 15 Helfern das Feuer, das auf einer Fläche von etwa 40 Quadratmetern brannte. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro.

Die Polizeibeamten konnten noch vor Ort den Eigentümer der Grillkohle ausfindig machen.