Das Impfzentrum im Landkreis Kitzingen passt nach einer aktuellen Empfehlung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege das Vorgehen bei Impfungen von Kindern und Jugendlichen an. Ab Donnerstag, 29. Juli, können auch Kinder ab zwölf Jahren geimpft werden. Für die Impfung der Zwölf- bis 18-Jährigen ist die Anwesenheit und das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten notwendig. Ein ärztliches Attest ist für eine Impfung nicht mehr erforderlich. Die Impfung ist im Impfzentrum oder im Impfbus möglich, schreibt das Landratsamt in einer Pressemitteilung.

Zu den Zahlen: Am Mittwoch, 28. Juli, liegt die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Kitzingen bei 23. Dieser Zahl liegen 21 Corona-Fälle zugrunde, insgesamt gibt es aktuell 31 Corona Fälle im Landkreis Kitzingen. Wie setzen sich diese 31 Fälle zusammen? Drei bis fünf Jahre: neun Fälle. 18 bis 19 Jahre: drei Fälle. 20 bis 29 Jahre: acht Fälle. 30 bis 39 Jahre: sieben Fälle. 40 bis 49 Jahre: drei Fälle. 55 bis 59 Jahre: ein Fall.

Problemfall Kindergarten

Ein Großteil der Fälle bei den Kindern ist auf den bereits bekannten Corona-Ausbruch in einem Kindergarten in Wiesentheid zurückzuführen. 

Die nächste spannende Frage: Waren diese Personen geimpft? Von den 31 Infizierten hätten sich dem Alter nach 22 Personen impfen lassen können. Vollständig geimpft waren zwei Personen, eine begonnene Impfserie hatten vier Personen. Nicht geimpft waren 16 Personen.

Und so verteilen sich die 31 Fälle nach Orten: Stadt Kitzingen: zwölf, Wiesentheid: neun und Volkach: drei. Der Rest verteilt sich als Einzelfälle gleichmäßig über den Landkreis.

Zu den Impfungen: 59 Prozent haben eine begonnene Impfserie, 52 Prozent sind bereits vollständig geimpft. Gut angenommen werde das Impfangebot im Impfbus. Neben Zweitimpfungen, die auch im Bus gemacht werden können, werden vor allem auch Erstimpfungen durchgeführt. Am ersten Stopp am Kaufland in Kitzingen waren es 46 Erstimpfungen und 20 Zweitimpfungen, die spontan vor Ort gemacht wurden. „Spontan und unkompliziert“ – das waren häufig genannte Gründe von Bürgern, warum sie sich jetzt im Impfbus impfen lassen.

Weitere Stationen des Impfbuses: 29. und 30. Juli, jeweils 19 bis 21.30 Uhr und eine Stunde nach Filmende, Mainschleifen-Flimmern Volkach. 31. Juli, 9.30 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr Freizeitland Geiselwind. 31. Juli und 1. August, jeweils 18 bis 21 Uhr und eine Stunde nach Filmende, Mainschleifen-Flimmern Volkach. 5. August, 9.30 bis 13 Uhr und 14 bis 18.30 Uhr, Einkaufspark Iphofen. 7. August, 7 bis 11 Uhr, Bäckerei Pröschel Obernbreit. 7. August, 13 bis 17 Uhr, Diska Parkplatz Obernbreit.

Vorschaubild: © Nicolas Armer (dpa)