Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen  hat es in einem leerstehenden Fabrikgebäude in Selbitz im Landkreis Hof gebrannt, wie die Polizei am Montag berichtet. Gegen 6.45 Uhr wurde die Feuerwehr benachrichtigt. Eine Zeugin hatte Flammen und Rauch aus dem Dach des Gebäudes in der Hofer Straße schlagen sehen.

Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr kurze Zeit später am Brandort eintrafen, stand das betroffene Dachgeschoss bereits im Vollbrand. Um im Zuge der Löscharbeiten der einzelnen Glutnester Herr zu werden, mussten die Feuerwehrleute Teile der ganzen Liegenschaft abtragen. Der nicht zuletzt dadurch entstandene Gebäudeschaden fällt erheblich aus. Insgesamt waren 90 Feuerwehrkräfte im Einsatz - Verletzte gab es bei dem Brand nicht. Während der Löscharbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Hofer Straße teils komplett, was zu einigen Verkehrsbeeinträchtigungen führte.

Zur Brandursache hat die Kripo Hof die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Wem im Zusammenhang mit dem Brandgeschehen verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Hofer Straße nördlich der Bahngleise aufgefallen sind, wird gebeten, sich unter Tel.-Nr. 09281/704-0 zu melden. 

 

Vorschaubild: © Fricke (NEWS5)