Bislang unbekannte Täter haben am frühen Mittwochmorgen (03.06.2020) den Geldausgabeautomaten einer Bankfiliale in Selbitz (Landkreis Hof) gesprengt. Zahlreiche Einsatzkräfte fahnden seitdem nach den flüchtigen Tätern sowie einem dunklen Auto. Die Kriminalpolizei Hof hat vor Ort die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe.

Wie die Polizei berichtet, teilte ein Anwohner kurz vor 3 Uhr einen lauten Knall in der Bankfiliale am Marktplatz mit. Nach bisherigen Erkenntnissen flüchteten gleich darauf mindestens drei vermummte Personen mit einem dunklen Auto in Richtung Autobahn A9. Sogleich wurden zahlreiche Streifenbesatzungen und ein Hubschrauber alarmiert und fahnden seit dem Morgen in Selbitz und Umgebung.

Geldautomat-Sprengung missglückt: Täter ohne Beute auf der Flucht

Nach bisherigen Erkenntnissen haben sich die Unbekannten offenbar an dem Geldausgabeautomaten im Vorraum der Bank zu schaffen gemacht und ihn gesprengt. Bewohner des Bankgebäudes wurden nicht verletzt. Wie die Polizei auf Nachfrage von inFranken.de berichtet, ist es den Tätern auf nicht gelungen, aus dem Automaten Bargeld zu entwenden.

Zeugen, die in den Morgenstunden um den Selbitzer Marktplatz Wahrnehmungen gemacht haben, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich über Notruf oder die Telefonnummer 09281/704-0 bei der Kripo Hof zu melden.