Ein verbaler Streit eines Ehepaars während der Fahrt auf der A93 endete am Donnerstag (17.03.2022) vorerst mit einem demolierten Auto.

Wie die alarmierten Beamten der Autobahnpolizei aus Hof in ihrem Bericht notierten, war der 27-jährige Fahrer und Ehemann aus dem Landkreis Wunsiedel gegen 17 Uhr auf der A93 in Richtung Norden unterwegs gewesen, als er gerade mit seiner Ehefrau stritt.

Der Mann war durch den Streit so abgelenkt, dass er zu weit nach links geriet

Das Streitgespräch raubte dem Fahrer wohl so sehr die Aufmerksamkeit, dass er mit dem Auto zu weit nach links geriet und mehrfach gegen die Leitplanke stieß. Nach einer Schleuderpartie blieb das Auto schließlich demoliert auf dem linken Fahrstreifen stehen.

Verletzt wurde niemand in dem Fahrzeug, jedoch entstand neben einem Totalschaden am Auto auch erheblicher Schaden an den Verkehrseinrichtungen. Die Beamten gehen hier von einem Schaden von rund 15.000 Euro aus und verwarnten den Unfallfahrer.