650 Kinder werden sich am Freitag, 11. Juli, auf dem Sportgelände des SV Rapid Ebelsbach tummeln, denn der Sportverein richtet gemeinsam mit dem Bayerischen Landessportverband (BLSV) und der Bayerischen Sportjugend (BSJ) den Sport-Aktionstag "Franken Aktiv" aus. Zu einem Vorbereitungsgespräch trafen sich die Ebelsbacher Organisatoren mit der Kreisvorstandschaft von BLSV und BSJ und dem Bezirksvorsitzenden des BLSV, Günter Jackl (Haßfurt).

Jackl ist stolz, dass der Landkreis Haßberge zum zweiten Mal "Franken Aktiv" ausrichtet. Jedes Jahr werden in den drei fränkischen Regierungsbezirken jeweils drei Kreisverbände gesucht, die diesen Aktionstaganbieten. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen eine möglichst breite Palette an Sportarten vorzustellen. Und so gibt es in Ebelsbach neben "klassischen" Sportarten wie Leichtathletik, Fuß-, Basket-, Volleyball oder Kegeln auch Zumba, Streethockey, Drums Alive oder ein Schubkarrenrennen.
In Ebelsbach dürfen natürlich auch Golf und Jazz Dance nicht fehlen.

Als der BLSV-Kreis vor drei Jahren erstmals "Franken Aktiv" ausrichtete, kamen 2500 Kinder auf das Sportgelände am Schulzentrum in Haßfurt, "aber uns war gleich klar, dass das unsere Kapazitäten sprengt", erklärte BLSV-Kreisvorsitzender Andreas Schröck. "Es gab bis dahin auch keine so große Version", ergänzt Günter Jackl.

Als die Anfrage aus Würzburg kam, nochmals diesen Aktionstag auszurichten, fiel der Kreisvorstandschaft gleich der SV Rapid ein. Der hatte nämlich etwas Ähnliches anlässlich seines Jubiläums gemacht.

Der Rapid ist breit aufgestellt mit vielen Sportarten, und die Dritte Vorsitzende Daniela Beck hatte in Patrizia Mück und Tobias Ziegler gleich ein Team, das sich an die Planung machte. Die Kreisvorsitzende der BSJ, Susanne Makowski, und ihr Mann Gerald aus der BLSV-Kreisvorstandschaft fungierten als Vor-Ort-Koordinatoren und so wurde für den 11. Juli ein beeindruckendes Programm "gestrickt".

Die Schulamtsdirektorin Ulrike Brech und Bürgermeister Walter Ziegler unterstützen die Aktion intensiv, so dass aus den umliegenden Schulen etwa 650 Kinder teilnehmen werden. Dazu kommen die Ebelsbacher Vorschulkinder. Auch der gemeindliche Bauhof ist nicht nur in die Vorbereitung, sondern auch am Programm beteiligt.
"Alle vier VG-Bürgermeister werden da sein", erklärte der Ebelsbacher Erste Bürgermeister Walter Ziegler, der gemeinsam mit dem Schirmherrn, Landrat Wilhelm Schneider, die Betreuung einer Fußball-Station übernehmen wird. Etwa 120 Helfer unterstützen den SV Rapid bei dieser Aktion, darunter auch Partner wie die Kindergärten, das Rote Kreuz und Firmen. Daniela Beck bittet die Anwohner schon jetzt um Verständnis, denn es wird am 11. Juli von 8.30 bis 13 Uhr etwas lauter auf dem Sportgelände zugehen als sonst an einem Freitag. Dazu kommen die Aufbauarbeiten am Donnerstag und die Proben, bei denen zeitweise auch Musik laufen wird. Auch etwas weniger Parkplatz wird am Sportgelände zur Verfügung stehen, weil die Busse aus den vielen Schulen an- und abfahren müssen.

Für Günther Jackl als Bezirksvorsitzenden ist dieses "Franken Aktiv" auch eine Art Test, weil es erstmals federführend von einem Verein ausgerichtet wird und BLSV und BSJ nur unterstützend tätig sind. "Das macht auch Sinn, die Vereine haben ja die besseren Kontakte vor Ort", meint Jackl. Er ist überzeugt, dass der Verein und die Kinder am 11. Juli einen tollen Tag erleben werden. Gerade den SV Rapid hält er wie auch Bürgermeister Ziegler für prädestiniert, diese Veranstaltung durchzuführen, denn in allen Abteilungen finden sich sehr engagierte Übungsleiter und Betreuer, die seit Wochen an der Konzeption mitarbeiten.