Dass es nicht ein noch deutlicher Erfolg wurde, hatten sich die Eltmanner selbst zuzuschreiben. Auch im ersten Satz gab die Mannschaft von Spielertrainer Heriberto Quero den Ton an. Die Unterfranken erwischten den besseren Start und lagen bis in die Schlussphase des ersten Abschnitts hinein deutlich vorne, mit vier bis sechs Punkten. Dann aber hakten sie diesen Durchgang wohl ein bisschen zu früh ab, als sie 22 Punkte erreicht hatten. Die Konzentration beim VC ließ nach, Fehler schlichen sich ein. Das baute den Gegner natürlich auf, und der witterte plötzlich Morgenluft. Am Ende stand eine 25:27-Niederlage aus Eltmanner Sicht, ein völlig unnötiger Satzverlust.

So ärgerlich dieser war, für den VC Eschenbacher Eltmann spricht, dass er sich nicht aus der Ruhe bringen ließ. Das Team fand zu der Leistung aus der Anfangsphase der Partie zurück und zog diese nun auch in den folgenden drei Spielabschnitten durch.


Die Eltmanner Aufschläge setzen den Gegner unter Druck
Vor allem ein Aspekt im Eltmanner Spiel stellte die Oberpfälzer vor zunehmende Probleme: der Aufschlag. Die Eltmanner servierten mit viel Druck. Nicht nur, dass sie damit etliche direkte Punkte verbuchten, sie unterbanden auch über weite Strecken ein planvolles Aufbauspiel des ASV Neumarkt. Somit hatten es der Block der Gäste und auch deren Feldabwehr verhältnismäßig leicht, sich der Angriffe des Gegners zu erwehren. Vor allem Leopold Schwind, Heriberto Quero und Jens Werner (Letzterer besonders im vierten Satz) legten lange Aufschlagserien hin, die den Hausherren "den Zahn zogen". Mit 25:20, 25:17 und 25:18 gingen die Durchgänge zwei bis vier letztlich ungefährdet an den Tabellendritten aus Eltmann.

Zum Saisonausklang gastiert nun am Samstag Meister TSV Herrsching beim VCE. Für die Gastgeber geht es zwar nicht mehr um eine Verbesserung des Tabellenplatzes, aber um eine inoffizielle Bestmarke: Sowohl Herrsching als auch Eltmann haben in der Rückrunde bisher eine Partie verloren. Wenn der VCE gewänne, wäre er damit auch die beste Rückrunden-Mannschaft der Liga.