"Die Mannschaft ist einen Schritt weiter als im letzten Jahr", sagt Norbert Hiller. Und deswegen, das erklärt er, "ohne damit etwas gegen den Gegner sagen zu wollen", habe er mit einem Auftaktsieg in der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 3 gegen den TSV Wülflingen durchaus gerechnet. Was auch den Trainer des SV Ebelsbach überrascht hat, war die Deutlichkeit: Mit einem 7:2 ließ der SV aufhorchen.

"Wir haben den Ball gut laufen lassen", nennt Hiller, der in der Winterpause 2011 die sportliche Verantwortung für die Erste Mannschaft übernommen hat, nachdem er zuvor die Ebelsbacher Jugend trainiert hatte, einen wichtigen Grund für den Erfolg und die Torflut. Zudem hätten sich die Spieler ihre Kräfte gut eingeteilt, so dass fünf der sieben Treffer nach dem Wechsel fielen. "In der Hitze übernehmen sich manche am Anfang. Das haben wir angesprochen, und das hat die Mannschaft auch gut umgesetzt", sagt der Trainer.