Ab Bezirksliga aufwärts sowie im Kreis Schweinfurt entscheidet der direkte Vergleich bei Punktgleichheit über die Platzierung. In den Kreisen Bamberg und Coburg gibt es in diesem Fall Entscheidungsspiele. Hier ein Überblick über die Lage in den Ligen.

Landesliga Nordwest: Meister ist die DJK Bamberg, Zweiter und Teilnehmer an der Bayernliga-Relegation der FC Sand. Mit dem SV Pettstadt (Rückzug) und dem FT Schweinfurt stehen die Direktabsteiger fest. In die Relegation gehen TuS Frammersbach, SpVgg Stegaurach und entweder der Würzburger FV II oder Bayern Kitzingen.

Bezirk Unterfranken

Bezirksliga Ost Meister: ist die DJK Schwebenried/Schwemmelsbach, als Zweiter geht der SV Euerbach/Kützberg in die Landesliga-Qualifikation. Der SV Mühlhausen/Schraudenbach und der SV Garitz steigen ab.
Den dritten Direktabsteiger und den Relegationsteilnehmer machen FC Bad Kissingen (25 Punkte) und TSV Großbardorf II (26) unter sich aus.

Kreisliga Schweinfurt 2: Wer Meister und Zweiter wird, entscheidet sich zwischen dem FSV Krum (75) und dem TSV Forst (73). Absteiger sind SC Maroldsweisach, SV Hofheim und SSV Gädheim, der TSV Schonungen muss in die Relegation.

Kreisklasse Schweinfurt 3: In die Kreisliga steigt Meister TSV Prappach direkt auf, Zweiter TSV Kirchaich möchte ihm über die Relegation folgen. Direktabsteiger sind SG Eltmann II und FC Augsfeld. Für den dritten Direktabstiegsplatz und den Abstiegs-Relegationsplatz kommen noch TSV Wülflingen (20) und SC Lußberg-Rudendorf (21) in Frage.

Kreisklasse Schweinfurt 4: Meister sind die FT Schweinfurt II, Platz 2 hat der TV Obertheres "eingetütet". Jahn Schweinfurt II und SG Ermershausen steigen ab, in die Relegation gehen SG Ottendorf/Gädheim (23) oder DJK Üchtelhausen (23).

A-Klasse Schweinfurt 3: Die DJK Dampfach II steigt als Meister auf, der FC Sand III geht in die Relegation. In die B-Klasse müssen Jahn Schweinfurt III und SG Zell-Weipoltshausen II. Eine Abstiegs-Relegation gibt es in der A-Klasse nicht.

A-Klasse Schweinfurt 5: Den Titel sicherten sich die Spfr. Steinbach, die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation die DJK Oberschwappach. FC Ziegelanger und SV Neuschleichach steigen ab.

A-Klasse Schweinfurt 6: Die Meisterschaft und Platz 2 machen TSV Burgpreppach (59) und Spfr. Unterpreppach (57) unter sich aus. Der SC Obereuerheim steigt ab, den zweiten Abstiegsplatz nimmt der SC Weyer (24), der SV Friesenhausen (24) oder die SG Löffelsterz (26) ein.

In den B-Klassen Schweinfurt haben die jeweils ersten beiden Teams ein Aufstiegsrecht. In der Gruppe 3 sind dies SG Fürnbach/Dankenfeld II und FC 08 Zeil II, in der Gruppe 4 SG Sylbach/Wülflingen II und SG Stadtlauringen/Ballingshausen II, in der Gruppe 6 FC Schallfeld und SC Koppenwind, in der Gruppe 7 SpVgg Untertheres und SC Ebertshausen sowie in der Gruppe 8 SV Mechenried und SG Pfaffendorf/Gemeinfeld.

Bezirk Oberfranken

Bezirksliga West: Meister FC Coburg steigt in die Landesliga auf. Um Platz 2 kämpfen TSV Ebensfeld (62) und SpVgg Ebing (61). Absteiger sind neben dem FC Burgkunstadt, der schon vor Saisonbeginn sein Team zurückgezogen hatte, SpVgg Eicha, SpVgg Rattelsdorf und TSG Niederfüllbach. In die Relegation gehen TSV Hirschaid, SV Dörfleins und entweder SV Memmelsdorf II oder TSV Ludwigsstadt (beide 38).

Kreisliga Coburg: Den Titel holte Bosporus Coburg, in die Bezirksliga-Relegation geht der Zweite TSV Marktzeuln. Spfr. Unterpreppach und TSV Scheuerfeld heißen zwei Absteiger, den dritten sowie einen "Schleuderplatz" machen TSV Gestungshausen (27), VfB Einberg (28) und SpVgg Lettenreuth (28) untereinander aus.

Kreisklasse Itzgrund: Meister ist die SpVgg Ahorn, als Zweiter steht der TSV Scherneck fest. TSV Untersiemau und TSV Gleußen müssen in die A-Klasse, ein weiterer Absteiger sowie ein "Schleuderplatz" wird zwischen dem TV Ebern II (30), dem FC Neuses (30) und Bosporus Coburg II (31) ausgespielt.

A-Klasse Coburg 3: Der ASC Eyrichshof holte den Titel, die Vizemeisterschaft geht an die SpVgg Dietersdorf. FC Neuses II (15), Hut Coburg II (17) und TSVfB Krecktal II (17) spielen den einen Abstiegsplatz untereinander aus. Eine Abstiegsrelegation gibt es nicht.

A-Klasse Coburg 4: Hinter Meister SV Großgarnstadt II kämpfen SpVgg Eicha II (62) und Arabesque Coburg (59) um Platz 2. Den einzigen Abstiegsplatz belegt entweder der TBVfL Neustadt-Wildenheid II (10) oder der TSV Scheuerfeld II (12).

Kreisklasse Bamberg 1: Rang 1 hat sich die SpVgg Trunstadt gesichert, Vizemeister ist der TSV Breitengüßbach. Der RSC Oberhaid steigt ab. Den zweiten Direktabsteiger ermitteln SpVgg Rattelsdorf II (18) und SpVgg Ebing II (20). Für einen der beiden Relegationsplätze kommen zudem DJK Priegendorf (23) und SV Hallstadt (25) in Frage.

A-Klasse Bamberg 3: Der FC Baunach ist Meister, dahinter machen TSV Staffelbach (60) und FC Oberhaid II (58, aber ein Spiel weniger) Platz 2 aus. Den einzigen Abstiegsplatz nimmt der ETSV Bamberg (12) oder die DJK Gaustadt II (14) ein.