Die erste Halbzeit war schon fast abgelaufen, als Uli Loeper mit seiner Sporttasche auf das Gelände des FC Augsfeld kam und sich umzog. Dieter Schlereth wechselte den 27-Jährigen, der kurz zuvor erst seinen Urlaub beendet hatte, eine halbe Stunde vor dem Ende der Partie gegen Spitzenreiter TSV Abtswind ein. Der Trainer hatte den richtigen Riecher: Loeper markierte zehn Minuten vor dem Ende nach einem 0:2-Rückstand noch den 2:2-Ausgleich in der Partie der Fußball-Landesliga Nordwest und sorgte somit für einen gefühlten Sieg.
"Ich bin natürlich sehr zufrieden mit dem Punkt", betonte Schlereth nach dem Schlusspfiff der turbulenten Partie. "Wir können sehr gut damit leben." Für ihn war Abstwind "sicherlich über weite Strecken tonangebend" und die "spielerisch stärkere Mannschaft. Wir haben aber gerade in der zweiten Hälfte gut dagegengehalten.
Der Punkt ist deshalb aus meiner Sicht nicht unverdient."

Klemm hält, was zu halten ist
Die Elf von TSV-Trainer Jochen Seuling hatte von Anfang mehr Spielanteile und auch die besseren Chancen. Vier Mal wehrte der sehr gut aufgelegte Stefan Klemm im FC-Tor den Ball ab. Beim Führungstreffer von Peter Mrugalla war er erstmals machtlos (36.). Nachdem Albert Fischer einen berechtigten Foulelfmeter verwandelte (55.), schien die befürchtete Heimniederlage gegen Abtswind besiegelt. Doch wie schon gegen den Würzburger FV II und vor allem in Kahl war der kämpferische Einsatz des Außenseiters wieder vorbildlich und wurde belohnt: Erst gelang dem ebenfalls nach seinem Urlaub in die Mannschaft zurückgekehrten Peter Hertel nach einem Freistoß der 1:2-Anschlusstreffer (63.), ehe Uli Loeper im Anschluss an eine Ecke den Ball ins Tor abstaubte (80.). Dabei hätte es zu diesem Zeitpunkt auch 1:3 stehen können, denn Pascal Kamolz donnerte den Ball nur eine Minute zuvor an den Pfosten (79.).
"Durch Willensstärke, Einsatz und Kampfbereitschaft haben wir heute spielerische Defizite wettgemacht", lautete das Fazit eines zufriedenen FCA-Trainers.
FC Augsfeld: Klemm - Greb, Lugert, T. Schlereth (90. M. Hertel), Esch, Vogel, P. Hertel, D. Schlereth, Klemm (70. Warmuth), Rippstein, Mützel (55. Loeper).

TSV Abtswind: Husic - Hey, Weiß (80. Gibfried), Wirth, Kamolz, Endres, Wolf, Mrugalla (73. Paunescu), Fischer (60. Zehnder), Werner, Herrmann.
Tore: 0:1 Mrugalla (36.), 0:5 Fischer (55., Foulelfmeter), 1:2 P. Hertel (63.), 2:2 Loeper (80.).

Schiedsrichter: Demel (Küps).

Zuschauer: 220.