Gerade jetzt in der Zeit des Ausflugsverbotes wegen Corona sind solche Einrichtungen wie das Laufparadies ein Segen. Denn, so rechnet Mitinitiator und Spaßvogel Marco Depner aus Knetzgau vor: "Hier gibt es das Laufen und Bewegen im Wohlfühlbereich. Wer schön legal den Kreis um seinen 15-Kilometer-Radius läuft, kommt auf 94,25 Kilometer. Oder wir laufen hin und her und schaffen 30 Kilometer. Wir können aber auch hin und her und entgegengesetzt hin und her laufen, das wären 60 Kilometer. Da ist doch für jede Leistungsklasse was dabei, oder? Bei 956 Quadratkilometer Landkreisfläche kann man sich immerhin fast 707 Quadratkilometer erschließen."

Mit EU-Leader-Mitteln vor sechseinhalb Jahren geschaffen und eröffnet

845 Kilometer bilden die Strecken des "Laufparadieses Haßberge-Maintal-Steigerwald " und führen durch 25 Städte und Gemeinden des Landkreises Haßberge. Über das interaktive Kartensystem mit Downloadbereich für GPX- und KML-Dateien können sich Läufer durch die Strecke navigieren lassen. Der Streckenverlauf und die momentane Position werden direkt über die "Lauf-App" der interaktiven Karten angezeigt. Es können auch eigene Strecken aufgezeichnet und gespeichert werden.

100 Kilometer und mehr verlaufen auf naturnahen Trails; und die sind bei Schnee und Regen "grad gern mal ziemlich schmierig, so wie eben auf dem Downhill-Trail vom Großen Knetzberg herab", schreibt Marco Depner. Er rät: "Achtet hier besonders auf Euren Tritt, vor allen Dingen aber auch auf gutes Schuhprofil." Höchster Punkt der Knetzberge liegt bei 478 Metern. "Hier oben schneit es schon gern mal etwas mehr, was für eine magische Atmosphäre sorgt."

10 ZentimeterNeuschnee liegen teilweise jetzt auf den Strecken des Laufparadieses Haßberge, wie Marco Depner berichtet. Am Sonntag war er unterwegs bei Oberschleichach ab dem Marswaldspielplatz und schlicht begeistert von der Atmosphäre:

"Der Schnee dämpft den Schall und es ist ganz etwas anderes, da zu laufen, wo es noch keine Spuren gibt, man hinterlässt seine eigenen Fußstapfen."

Mehr zum Thema: Trendsport Joggen - Mit diesen acht Tipps gelingt der Einstieg ins Laufen

Zwei Naturparks werden in Teilabschnitten vom Laufparadies Haßberge tangiert: Der Naturpark Haßberge und der Steigerwald. Die Landschaft am Wasser im Maintal, die tief eingeschnittenen Täler des nördlichen Steigerwaldes und die Ursprünglichkeit der Dörfer und Städte sowie die Ruinen und Schlösser entlang der Strecken geben dem Laufparadies seinen Namen.