Das war eine Premiere, eine gelungene Premiere: Rauhenebrachs Bürgermeister Matthias Bäuerlein (FW), der seit 2014 im Amt ist, durfte erstmals bei einer Feierlichkeit ein Fass Bier anstechen. Das schaffte er mit zwei gekonnten Schlägen am Ostermarkt in Prölsdorf. Bäuerlein eröffnete damit den 30. Ostermarkt - ein kleines Jubiläum - und gab damit den Startschuss für zwei weitere, größere Jubiläen. Der Ort in der Gemeinde Rauhenebrach wird 900 Jahre alt und die Kirche Sankt Sebastian 250 Jahre. Mit einem Festwochenende zur Kirchweih im August werden die beiden Jubiläen groß gefeiert. Das Programm steht bereits.


Besondere Bindung

Das Bierfass, das zum Auftakt des Ostermarktes angestochen und gleich danach geleert wurde, enthielt ein besonderes Produkt.
Die Brauerei Kundmüller im nahen Weiher hat für die Prölsdorfer und ihre Feierlichkeiten ein Festbier hergestellt. Das ist kein Zufall, denn die Brauerei hat eine besondere Beziehung zu dem Ort im Steigerwald: Seniorchef Erwin Kundmüller stammt aus Prölsdorf.

Bürgermeister Matthias Bäuerlein ist zuversichtlich, dass das große Fest im Sommer ein Erfolg wird. "Die Prölsdorfer verstehen es sehr gut, Feste in einem angemessenen Rahmen zu feiern", sagte er beim 30. Ostermarkt, den er als einen großartigen Werbeträger für die ganze Gemeinde bezeichnete.

Ein Höhepunkt am Festwochenende wird die Herausgabe einer Ortschronik sein. Das Buch entsteht derzeit. Bertold Moser, Sprecher der an den Jubiläen beteiligten Vereine und Bürger, schätzt, dass es gut 300 DIN-A4-Seiten stark wird. Kein Wunder, denn Prölsdorf hat von seiner Historie her einiges zu bieten. Matthias Bäuerlein bezeichnete Prölsdorf als den geschichtsträchtigsten Ort in der Gemeinde Rauhenebrach. Der Ort war einst sogar Sitz eines Landgerichts.


Kirche wird renoviert

Das Gebäude steht noch. Es ist das heutige Pfarrhaus direkt neben der Kirche Sankt Sebastian. Das Gotteshaus, das vor 250 Jahren eingeweiht worden ist, wird derzeit innen umfassend renoviert und soll bis zum Festwochenende im August in neuem Glanz erstrahlen.

Vor der Kirche und dem Pfarrhaus, vor allem auf der Marktstraße und in umliegenden Straßen findet am Ostermontag zum 30. Mal der Ostermarkt statt. Tausende von Besuchern bummen über den Markt mit seinen zahlreichen Ständen.


Arbeitskreis wirkte mit

Den Markt hatte vor über 30 Jahren der Heimatgeschichtliche Arbeitskreis Rauhenebrach ins Leben gerufen. 2004 übernahm die Interessengemeinschaft Ostermarkt Prölsdorf die Leitung. In der Interessengemeinschaft, die seit Gründung unter dem Vorsitz von Johannes Raab steht, sind die Prölsdorfer Ortsvereine vertreten, die seit dem ersten Markt bis heute mitwirken. 30 Jahre durchzuhalten bedeute "eine Menge Ausdauer und eine Menge Helfer dazu", lobt Raab die Vereine.

Einer von ihnen, die Heimatkapelle Prölsdorf, machte zum Auftakt die Musik und hatte den Bürgermeister sowie Vertreter des Heimatgeschichtlichen Arbeitskreises zum Bieranstich auf die Bühne an der Marktstraße musikalisch begleitet.