• Aus Unachtsamkeit gerät eine Autofahrerin in Ebern in den Gegenverkehr
  • Folge: Schwerer Frontalcrash zweier Pkw
  • Die Autofahrerin wird mittelschwer verletzt und beide Autos erleiden einen Totalschaden

Folgenschwerer Zusammenstoß im Landkreis Haßberge: Am späten Sonntagnachmittag (23.01.2022) befuhr eine 27-jährige Autofahrerin die B279 in Fahrtrichtung Bamberg. Wie die Polizeiinspektion Ebern in einer Pressemitteilung vermutet, geriet die Frau aus Unachtsamkeit zunächst nach rechts in das Bankett abseits der Straße.

Ebern: Autofahrerin gerät in Gegenverkehr - Heftiger Frontalcrash auf der B279

Daraufhin verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, querte die gesamte Fahrbahn und landete im Gegenverkehr. In diesem Augenblick kam ihr ein 35-Jähriger mit seinem Auto entgegen. Er erfasst mit seiner Fahrzeugfront den Pkw der jungen Frau, woraufhin dieses auf einen angrenzenden Acker geschleudert wurde.

Wie die Polizei in ihrem Pressebericht mitteilt, wurde die 27-jährige Autofahrerin bei dem Unfall mittelschwer verletzt. Der Mann und seine Tochter, die sich auf dem Beifahrersitz befand, kamen mit dem Schrecken davon.

Aufgrund der Bergung eines der Unfallfahrzeuge wurde die B279 zwischen Sandhof und Heubach für circa eine Stunde gesperrt. Der Gesamtsachschaden infolge des Zusammenstoßes liegt bei etwa 6.000 Euro. Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden.