In der lang gezogenen Kurve am dortigen Fluggelände kam der Personenwagen auf der durch Schneematsch schmierigen Straße ins Schleudern und von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete auf der Fahrerseite in einem angrenzenden Acker.

War zunächst von drei eingeklemmten Insassen die Rede, stellte sich die Situation für die Einsatzkräfte vor Ort nicht ganz so dramatisch dar. Die Insassen stiegen aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug, wurden danach von einem Notarzt und Rettungsteams des Roten Kreuzes in Ebern umsorgt.

Die Bundesstraße war während der Bergung in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Sendelbach, Rentweinsdorf und Ebern.