Der Kindergartenverein sei kein Verein im gewöhnlichen Sinne, vielmehr führe er ein kleines Unternehmen mit fünf Angestellten, machte Vorsitzender Michael Geiling bei der Jahresversammlung deutlich. Man übernehme die Verantwortung für die Betreuung von über 30 Kindern und stehe alljährlich vor der Herausforderung, die Ausgaben in Höhe von derzeit 183 000 Euro decken. Geiling hatte, in Absprache mit dem Caritasverband, nach dem Rücktritt des Ersten Vorsitzenden Thomas Ludwig, die Führung bis zur regulären Neuwahl übernommen. Er würdigte die Arbeit von Kindergartenleiterin Irmhilde Sauer und ihres Teams. Insbesondere hob er deren Flexibilität in Sachen Arbeitszeit hervor.

Sauer berichtete über die Kinder- und Betreuungszahlen. So besuchen derzeit 34 Kinder, einschließlich einem Integrationskind, die Einrichtung.