Am Donnerstagmorgen haben sich im Ortsbereich von Gößweinstein innerhalb von einer Stunde zwei Verkehrsunfälle ereignet, bei denen eine Person leicht verletzt wurde und ein Gesamtschaden in Höhe von 24 000 Euro entstand.

Kurz nach 6.30 Uhr stellte ein 66-jähriger Forchheimer seinen Ford Transit auf dem Parkplatz am Wertstoffhof ab und vergaß beim Aussteigen, die Handbremse anzuziehen. Als der Mann neben dem Fahrzeug stand, setzte sich das Auto aufgrund der Bodenneigung in Bewegung. Der Rentner versuchte vergebens mittels Körperkraft, das Fahrzeug aufzuhalten.

Über den Fuß gerollt

Der Wagen rollte noch zu allem Unglück über den Fuß des Rentners und steuerte unkontrolliert gegen einen gegenüber geparkten Opel Corsa. Durch die Anstoßwucht wurde dieser noch gegen einen Ford Fiesta gedrückt. Der Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden beträgt etwa 9000 Euro.

Massiver Zusammenstoß

Etwa eine Stunde später fuhr ein 38-jähriger Fahrer eines VW Golf von Stadelhofen nach Gößweinstein. An der Einmündung in die August-Sieghardt-Straße wollte er nach links abbiegen, hatte aber die Vorfahrt zu gewähren. Dabei übersah er einen von links herannahenden und vorfahrtsberechtigten Fahrer eines Renault Clio. Im Einmündungsbereich kam es schließlich zu einem massiven Zusammenstoß mit einem Gesamtschaden in Höhe von 15 000 Euro. Es wurde niemand verletzt. Die Fahrzeugbergung übernahmen die Fahrer in Eigenregie. pol