Kleinere Ortswehren werden nur ganz selten gefordert - und dann gibt es binnen kürzester Zeit zwei Einsätze. So geschehen am Freitag in Giechkröttendorf und Isling. War es zunächst ein Fahrzeugbrand, der rasch gelöscht werden konnte, so mussten die Feuerwehrleute aus Isling, Mönchkröttendorf und Klosterlangheim binnen einer Stunde zum zweiten Mal ausrücken. Diesmal war es ein Wasserrohrbruch. Fast wie ein Ölquelle sprudelte dabei das Trinkwasser auf dem Kohlbauerplatz aus einer Pflasterfläche, so dass diese bis zum Eintreffen der Mitarbeiter des städtischen Wasserwerkes aus Sicherheitsgründen abgesperrt worden war, um das Abfließen des Wassers in die geöffneten Kanalschächte zu ermöglichen. Foto: Dieter Radziej