Ebern — Wer sich mit Förster Wolfgang Gnannt auf die Suche nach der Gelbbauchunke begeben möchte, hat hierzu am Sonntag, 2. August, Gelegenheit. Treffpunkt für die etwa zweieinhalbstündige Führung ist um 9 Uhr am Südtor des ehemaligen Kasernengeländes. Die Chance ist gut, in extra geschaffenen Biotopen (Bild) die Gelbbauchunke zu entdecken. Es ist die letzte Führung im Rahmen der Aktion "Waldnaturschutz 2015" des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Schweinfurt. Gnannt wird bei der Exkursion rund um den Käpelleswald auf den Waldnaturschutz und die Waldpflege eingehen. Begegnungen mit anderen Tieren sind vorgesehen. Weitere Informationen gibt es bei Gnannt unter Telefon 0173/8631826. Foto: Helmut Will