Wird für die Haßberge ein Naturparkzentrum eingerichtet? Diese Frage steht auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung des Naturparkvereins Haßberge.

Die Versammlung findet am Montag, 5. Oktober, um 10.30 Uhr statt. Treffpunkt ist auf Schloss Craheim bei Stadtlauringen, wie der Naturparkverein gestern mitteilte.

Die Tagesordnung umfasst nach einer Führung durch das Schloss und der Vorstellung des neuen stellvertretenden Geschäftsführers Lukas Bandorf sowie der neuen Naturpark-Rangerin Katja Winter den Bericht des Vorsitzenden; das ist der Haßberge-Landrat Wilhelm Schneider. Dann steht die Errichtung eines Naturparkzentrums im Naturpark Haßberge auf dem Programm; dabei geht es um den Standort, die Finanzierung und den Betrieb einer solchen Einrichtung.

Weitere Punkte der Mitgliederversammlung sind Naturschutz- und Landschaftspflegemaßnahmen, die Erneuerung von Informationseinrichtungen sowie des Wegeleitsystems, die Errichtung eines Erlebnispfads "Natur und Kultur: eine Schnitzeljagd nach alten Kulturgütern" sowie die Errichtung weiterer Erlebnistouren. Es geht um eine Verbesserung der eigenen Internetseite www.naturpark-hassberge.de sowie um den Haushalt 2020. red