Waren schon die ersten drei Adventsfeiern vor dem Rathausportal mit der Öffnung von jeweils einem adventlich geschmückten Fenster im ersten Stock des Rathauses aufgrund der Corona-Pandemie nur unter großen Einschränkungen in einem kleinen Rahmen möglich, so musste die vierte Feier im Hinblick auf den ab Mittwoch geltenden harten Corona-Lockdown komplett abgesagt werden. So konnte die von der Tagesstätte St. Anna mit seinem Leiter Johannes Laschka und seinen Mitarbeiterinnen sowie den Jugendlichen der Gruppen Eule und Hase geplante und ausgearbeitete Veranstaltung nicht stattfinden.

Harry Potter als Motiv

Da sich die für das Projekt ausgewählten sieben Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren in ihrer Gruppe gerade mit dem Thema Harry Potter befassen, wählten sie als Motiv für das Fensterbild Harry Potter aus und ließen ihn eine Weihnachtslandschaft mit einem geschmückten Christbaum hervorzaubern. Das Adventsfenster wurde von einem Mitarbeiter des Bauhofs geöffnet.