Was lebt auf und von der Wiese? Mit diesem Thema können sich Hobby- und Profifotografen beim Fotowettbewerb "WiesenLEBEN" des Life-Projekts Rhöner Bergwiesen auseinandersetzen. Gesucht werden Aufnahmen von großen und kleinen tierischen Bewohnern, von Blumen, Blüten, Kräutern und Gräsern, heißt es in einer Pressemeldung des Unesco-Biosphärenreservats Rhön. Die Verantwortlichen möchten "die Aufmerksamkeit auf ein sehr ernstes Thema lenken, denn die bunt getupften Wiesen, wie wir sie in der Rhön zum Glück noch haben, sind stark bedroht", sagt Nadja Moalem vom Life-Projekt Rhöner Bergwiesen. Unter anderem Wiesenvögel wie Braunkehlchen, Wiesenpieper und Wachtelkönig finden immer weniger geeignete Lebensräume, da sich die Landnutzung stark verändert hat.

Einsendungen von digitalen Fotos können bis 30. September 2021 per Mail an life@br-rhoen.de gerichtet werden. Voraussetzung ist, dass alle Motive im Unesco-Biosphärenreservat Rhön aufgenommen wurden. Eine Fachjury entscheidet über die zwölf besten Motive. Sie sind für die Veröffentlichung in einem Kalender vorgesehen. Zu gewinnen gibt es ein Wochenende für zwei Personen im Rhönerlebnishotel Krenzers in Ehrenberg-Seiferts, ein Tandemsprung der Gleitschirm-Flugschule Papillon auf der Wasserkuppe sowie einen Einkaufsgutschein des Regionalladens Wasserkuppe in Höhe von 50 Euro.

Mit der Einsendung von Fotos werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert. Die Teilnehmer erteilen insbesondere die Erlaubnis zur honorarfreien Nutzung der eingereichten Bilder für die Öffentlichkeitsarbeit des Life-Projekts und des Unesco-Biosphärenreservates Rhön einschließlich sozialer Netzwerke unter Nennung des Urhebers/der Urheberin. Vollständige Teilnahmebedingungen: www.rhoener-bergwiesen.de. red