Ein Highlight folgt derzeit in Windheim dem anderen. Nach dem erfolgreichen Sängerfest folgt nun ein Konzert. Nach einem großartigen Auftritt im Juli vergangenen Jahres besucht der Kammerchor aus Sachsen-Anhalt zum zweiten Mal den Frankenwald und gibt am kommenden Samstag, 12. August, um 19.30 Uhr ein Konzert in der St.-Nikolaus-Kirche in Windheim.
Mit Madrigalen, Volksliedern und moderner Chorliteratur will der Kammerchor Wernigerode erneut sein Publikum in Windheim auf eine musikalische Weltreise mitnehmen. Die Gäste können hier zu "Juroren" werden, denn für den Chor beginnt nun die Vorbereitungsphase für die Chorweltmeisterschaft, an der er im Sommer 2018 in Südafrika teilnehmen wird.


Eine besondere Geschichte

Das Konzertprogramm könnte bunter kaum sein: Neben klassischen Madrigalen und geistlichen Chorwerken, wie "Herr, nun lässest du deinen Diener in Frieden fahren" von Felix Mendelssohn-Bartholdy , werden auch Volkslieder, wie "Wach auf meins Herzens schöne" und eine moderne Vertonung von "Kein schöner Land" zu hören sein oder moderne Werke.
Die Mitglieder des Kammerchores Wernigerode verbindet eine besondere Geschichte. Die Sänger sind ehemalige Schüler des Landesgymnasiums für Musik in Wernigerode. Sie haben mehrere Jahre im Rundfunk-Jugendchor Wernigerode oder dem Mädchenchor Wernigerode gesungen. Inzwischen sind die Chormitglieder über 13 Bundesländer verteilt und treffen sich in regelmäßigen Abständen an unterschiedlichen Orten Deutschlands und in wechselnder Besetzung zu Proben und Konzerten.


International erfolgreich

Seit seiner Gründung im April 2003 hat der Kammerchor Wernigerode an mehreren nationalen und internationalen Chorwettbewerben erfolgreich teilgenommen. Zu den größten Erfolgen des Ensembles zählt die Verleihung zweier Goldmedaillen bei den "European Choir Games" im Sommer 2015.
Nun will sich der Chor über die Europäischen Grenzen hinaus beweisen und im nächsten Jahr bei den "World Choir Games" in Südafrika Gold für Deutschland holen. Die Vorbereitungen sind bereits in vollem Gange, doch ein solches Projekt ist für einen gemeinnützigen Verein kaum allein zu stemmen. Deshalb ist man auch für Spenden sehr dankbar. Über die Website (www.kammerchor-wernigerode.de) kann man über den Spendenknopf einen kleinen Beitrag zum Gelingen des ehrgeizigen Vorhabens beitragen. Der Kartenvorverkauf findet bei der Sängervereinigung "Edelweiß" Windheim, Manfred Fehn (Tel. 09268/6769 oder Handy 0171/9223387) statt. eh