Die Reservistenkameradschaft (RK) Röbersdorf ist seit 20 Jahren Mitglied im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) Kreisgruppe Oberfranken West, der größten Kreisgruppe in Bayern und der drittgrößten in Deutschland. Sie wurde auf Anregung des damaligen Kreisorganisationsleiters Herbert Brehm am 15. Februar 1996 im Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Röbersdorf gegründet. Die Gründungsmitglieder aus Röbersdorf waren: Georg Dorn, Harald Seeberger, Wolfgang Ahles, Karlheinz Gunzelmann, Otto Kröppel, Baptist Stromer, Josef Dresel und Stefan Düring.
Erfreulich für die neugegründete RK war, dass gleich am Folgetag Konrad Schmaus als Neumitglied aufgenommen werden konnte. Der Vorstand setzte sich wie folgt zusammen: Erster Vorsitzender Georg Dorn, Zweiter Vorsitzender Harald Seeberger, Schriftführer Stefan Düring, Kassier Karlheinz Gunzelmann, als Kassenrevisoren agierten Otto Kröppel und Baptist Stromer, als Kreisdelegierter Otto Kröppel.


20 Soldaten aktuell

Im April 2016 zählt die Kameradschaft 20 gediente Soldaten der Teilstreitkräfte Heer und Luftwaffe, acht fördernde Mitglieder (Ungediente) und 43 integrierte Mitglieder der Bayerischen Kameraden-Vereinigung (BKV), die ihren festen Platz in der Kameradschaft haben.
Zum amtierenden Vorstand gehören Erster Vorsitzender Harald Seeberger, stellvertretender Vorsitzender Josef Dresel, Kassier Dietmar Haas und Schriftführer Franz Kari.
Die Festlichkeiten zum 20. Gründungsfest begannen mit einer Kirchenparade und einem sich daran anschließenden Festgottesdienst in der Kirche St. Vitus, zelebriert von Pfarrer Francis Plakil.
Beim Totengedenken am Ehrenmal wurde der verstorbenen Vereinsmitglieder, der Vermissten und gefallenen Soldaten der beiden Weltkriege und der Soldaten der Bundeswehr gedacht, die in Einsätzen im Ausland ums Leben gekommen sind. Harald Seeberger hielt dazu die Gedenkrede und legte zu den drei Strophen des "Guten Kameraden", gespielt von der Röbersdorfer Blaskapelle, am Fuße des Ehrenmals einen Kranz nieder.


Große Gästeliste

Beim weiteren Verlauf der Festlichkeiten im Röbersdorfer Gemeinschaftshaus begrüßte der Vorsitzende den Schirmherrn, den Ersten Bürgermeister der Marktgemeinde Hirschaid, Klaus Homann, sowie die Röbersdorfer Gemeinderäte Daniela Bittel, Markus Zillig, Daniel Seeberger und Roland König, des Weiteren die Mandatsträger vom VdRBw, als ranghöchsten Repräsentanten den Kreisvorsitzenden der Kreisgruppe Oberfranken/West, Oberstleutnant (OTL) d. Res. Philipp Mohr, sowie den Kreisorganisationsleiter der Kreisgruppe Oberfranken/West, Oberfeldwebel d. Res. Dieter Hummel, von der Bundeswehr Landeskommando Bayern/Regionalstab Nord Nürnberg den Feldwebel für Reservistenangelegenheiten, Stabsfeldwebel Winfried Kaller, sowie den stellvertretenden Kreisvorsitzenden der BKV vom Landkreis Bamberg, Oberstabsfeldwebel d. Res. Georg Brand, und die Mitglieder von Reservistenkameradschaften und der Ortsvereine.
Grußworte sprachen der Schirmherr, Erster Bürgermeister Klaus Homann, der VdRBw- Kreisvorsitzende Philipp Mohr, der stellvertretende BKV-Kreisvorsitzende Georg Brand und weitere Vorsitzende von Reservistenkameradschaften.
Georg Brand ehrte Dietmar Haas mit dem Reservisten-Verdienst-Kreuz (RVK) der BKV in Bronze.
Silber ging an Konrad Dürrbeck, Karl-Heinz Dietz, Friedrich Lechner, Franz Kari und Konrad Schmaus.
Gold "in Anerkennung der hervorragenden Verdienste um die Reservistenarbeit" bekamen Harald Seeberger, Wolfgang Ahles, Georg Dorn, Josef Dresel, Stefan Düring, Josef Weiß und Baptist Stromer. Peter Vietze