Der Lockdown light hat auch der Kommunalen Jugendarbeit einen Strich durch die Rechnung gemacht: Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie musste das ursprünglich für 13. November angesetzte Cocktailseminar ausfallen, wie das Landratsamt am Freitag mitteilte. Nichtsdestotrotz wird geplant, das Seminar möglichst zeitnah nachzuholen, sobald die Corona-Lage dies zulässt.

Damit alle ambitionierten Cocktailshaker dennoch auf ihre Kosten kommen und sie eine Chance haben, sich kreativ zu verwirklichen, hat sich die Kommunale Jugendarbeit dazu entschlossen, den Cocktailwettbewerb "Sei dabei, Alkoholfrei!" um einen Monat zu verlängern. So ist der Einsendeschluss nun nicht mehr der 22. November, sondern der 22. Dezember 2020.

Zutaten, Name, Gestaltung

Gesucht wird das beste alkoholfreie Cocktailrezept. "Lasst eurer Kreativität freien Lauf, ganz gleich ob bei der Wahl der Zutaten, der optischen Gestaltung oder der Namensgebung", sagt Kreisjugendpflegerin Theresa Fleischmann, die sich gleichzeitig für die bereits eingesendeten Rezepte bedankt und sich auf viele weitere originelle Einsendungen freut.

Mitmachen lohnt sich: Die Top drei der Rezepte erhalten nicht nur ein exklusives Überraschungspaket und werden auf Bierdeckeln abgedruckt, sondern auch alle weiteren Einreichungen werden in einem Cocktailheft zusammengefasst.

Rezept einsenden

Also, warum den Lockdown light und die damit einhergehende überschüssige Energie nicht sinnvoll nutzen, um mal so richtig produktiv zu sein, sich kreativ auszutoben und ei-nen eigenen individuellen Cocktail zu kreieren? Die Teilnahme ist einfach: Das alkoholfreie Cocktailrezept mit dem Betreff "Sei dabei, Alkoholfrei!" per E-Mail bis zum 22. Dezember an Theresa Fleischmann senden: kommunale.jugendarbeit@landratsamt-hassberge.de. Zu dem Cocktailwettbewerb gibt es im Internet unter www.hassberge.de weitere Informationen. red