Im Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth steht in diesem Sommer neben Pflanzen rund um den Kaffee die große, weltweit verbreitete Gruppe der Hülsenfrüchtler (Leguminosen) im Mittelpunkt. Viele Vertreter dieser Familie wie Bohnen, Erbsen oder Soja sind wichtige Nutzpflanzen, einige dienen in der Landwirtschaft zur Bodenverbesserung, andere wiederum sind extrem giftig.

Am Sonntag, 1. August, findet ein Aktionstag zu Hülsenfrüchten unter dem Motto "Interessiert Dich die Bohne?" statt. Von 10 bis 15.30 Uhr werden halbstündlich kostenlose Kurzführungen angeboten. Dabei geht es um "Hülsenfrüchte im Gemüsebeet" oder "Von essbar bis tödlich: Hülsenfrüchte der Tropen".

Angebot für Kinder

Daneben gibt es auch eine Führung speziell für Kinder zu Erdnuss, Erbse & Co. Neben den Führungen zum Sommerschwerpunkt Hülsenfrüchte können auch Rundgänge zur Imkerei, zur tropischen Pflanzenwelt in den Gewächshäusern sowie zu botanischen Besonderheiten im Freigelände besucht werden. Infostände der Gärtner und ein Platzkonzert der "Feldkahler Musikanten" um 13 Uhr runden das Programm ab.

Infos im Internet

Weitere Infos und das Programm finden Interessierte unter obg.uni-bayreuth.de. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Der große Hülsenfrüchte-Schwerpunkt kann auch eigenständig erkundet werden. Dazu wurde eigens ein Parcours entwickelt. red