Die Feuerwehr Weißenbrunn freut sich über einen neuen Mannschaftstransportwagen (MTW). Bei der Übergabe am Feuerwehrhaus betonte Bürgermeister Jörg Neubauer den hohen Stellenwert der Feuerwehr für die Gemeinde. Das neue Fahrzeug verhilft zu schnellen Einsätzen der ehrenamtlich aktiven Mannschaft.

Der Bürgermeister informierte über die Chronologie dieser Investition. Im November 2019 wurde der Wunsch der Kommandanten Thomas Friedrich (Erster Kommandant) und Bernd Redwitz (Zweiter Kommandant) der Feuerwehr Weißenbrunn nach einem neuen MTW an die Gemeinde herangetragen. Das Ratsgremium stimmte in seiner Sitzung am 28. Januar dieses Jahres einstimmig der Anschaffung eines MTW zu. Im Februar 2020 hat die Gemeinde Weißenbrunn bei der Regierung von Oberfranken einen Förderantrag für das neue Feuerwehrauto gestellt. Mit Bescheid vom 10. März teilte die Regierung mit, dass für die Beschaffung des Fahrzeugs eine Zuwendung in Höhe von 13 100 Euro bewilligt wird. Das war, sozusagen die Freigabe für die Ausschreibung und Bestellung. Den Zuschlag für das wirtschaftlich günstigste Angebot erhielt die Firma Schulz Electronic Kronach zum Preis von 36 397,64 Euro.

Durch die von der Regierung bewilligte Förderung und eine großzügige Spende des Feuerwehrvereins Weißenbrunn in Höhe von 12 500 Euro verringert sich der Eigenanteil der Gemeinde Weißenbrunn auf 10 797,64 Euro. Rathauschef Neubauer dankte der Regierung von Oberfranken sowie besonders auch dem Feuerwehrverein mit Vorsitzendem Christian Höfner für die finanzielle Unterstützung. Erster Kommandant Thomas Friedrich freute sich über die Anschaffung des Wagens, womit die Feuerwehr über ein weiteres Fahrzeug auf neuestem Stand der Technik verfügt. Der Mannschaftstransporter ist mit Digitalfunk, Rückfahrkamera, Frontblitzer und Zubehör zur Verkehrsabsicherung ausgestattet und bietet neun Feuerwehrkameraden genügend Platz. Bürgermeister Neubauer wünschte stets unfallfreie und erfolgreiche Einsätze mit dem MTW. eh