Das Rhönschaf ist diesen Herbst in aller Munde. Die seit 2018 jährlich stattfindenden Aktionswochen um den flauschigen Sympathieträger finden selbstredend auch 2022 wieder statt, teilt die Rhön GmbH in Oberbach in einer Pressemeldung mit.

Zwischen dem 24. September und dem 16. Oktober laden die Rhön GmbH, der Verein Natur- und Lebensraum Rhön e. V. (VNLR) und die Verwaltungen des Unesco-Biosphärenreservats Rhön wieder zu den Rhönschaf-Genießerwochen ein. Zahlreiche Angebote von besonderen Übernachtungen bis zu kulinarischen Highlights warten darauf, entdeckt zu werden. Ein buntes Programm rund um den wolligen Landschaftspfleger _ verteilt über die ganze Rhön.

Im Fokus der diesjährigen Aktionswochen stehen der Beruf des Schäfers, das Handwerk, die Kulinarik und das Rhönschaf-Erlebnis. Die Schäfereien laden auf ihre Höfe oder zu Wanderungen mit den Schafen ein: Auch authentische Übernachtungsangebote - zum Beispiel Schlafen im Schäferwagen - sind hinzugekommen.

Die Gastronomie-Betriebe aus dem Netzwerk des Dachmarke Rhön e. V. bieten zudem Rhönschaf-Gerichte an - darunter Rezepte, die im vergangenen Jahr im Rhönschaf-Genießerkochbuch veröffentlicht wurden. Aber auch die Bedeutung des Rhönschafs für das Handwerk wird aufgezeigt - ob beim Filzen, Stricken oder Spinnen. Abschluss der Genießerwochen wird am 16. Oktober das Hoffest auf dem Bioland Hof Rönshausen sein, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum feiert. So findet zum Beispiel in Oberelsbach im Haus der Langen Rhön die Kreativ-Werkstatt von Monika Petersen "Von der Wolle zum Faden - kreaktiv werden" statt. Im Freilandmuseum Fladungen ist ein Rhöner Schäfer mit seinen Tieren und in Ostheim finder der Wurstmarkt statt. Das ganze Programm ist online zu finden auf: rhoen.info red