Eine böse Überraschung erlebte am Mittwoch eine 23-Jährige, die ihren grauen VW Golf gegen 9.50 Uhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Robert-Koch-Straße abgestellt hatte: Als sie gegen 10.15 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie eine Beschädigung links am Heck ihres Autos fest, das offenbar angefahren worden war. Der Schaden beläuft sich auf circa 500 Euro. Der Täter flüchtete. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/95200 mit der Polizei-Inspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag betrat ein zunächst unbekannter Mann ohne Maske eine Tankstelle in der Krappenrother Straße. Aufgrund der fehlenden Mund-Nasen-Bedeckung wollte ihn der Tankstellenmitarbeiter nicht bedienen. Daraufhin nahm sich der Unbekannte einfach ein Getränk aus dem Kühlregal und flüchtete aus der Tankstelle. Bei der darauffolgenden Nahbereichsfahndung der Polizei-Inspektion Lichtenfels stellten die Beamten einen 38-Jährigen auf einem Radweg in der Nähe der Tankstelle fest. Dabei handelte es sich um den Dieb. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Ladendiebstahls sowie eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz. Am Mittwochnachmittag ging bei der Polizei-Inspektion Lichtenfels ein Anruf einer 38-jährigen Frau ein. Diese gab an, von ihrer Nachbarin im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Keltenstraße mit dem Schlüsselbund geschlagen worden zu sein. Als die Beamten vor Ort ankamen, gab die Nachbarin an, dass sie zuvor von der 38-Jährigen weggestoßen und geschoben worden sei und dadurch Schmerzen an der rechten Schulter und im Gesicht habe. Die genauen Umstände zu diesem Streitvorgang müssen noch ermittelt werden. Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09571/95200 mit der Polizei-Inspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.