Pretzfeld — Zwischen Freitag, 18 uhr und Samstag 8.30 Uhr verschwanden aus einem eingezäunten Gehege nahe Pretzfeld insgesamt acht Kamerunschafe. Im Glauben, die Tiere seien gestohlen worden, alarmierte der Besitzer die Polizei. Immerhin hatten die Tiere einen Wert von 600 Euro. Außerdem waren die die Halterungen des Zaunes aus dem Boden gerissen worden. Die Schafe hatten unter dem Zaun hindurch das Freie gesucht.
Die Polizei ging zunächst von mehreren Tätern aus, die mit einem Kleintransporter oder Fahrzeug mit Anhänger die Tiere abtransportiert haben. Außerdem setzte der Eigentümer 1000 Euro als Belohnung für die Ergreifung der Täter aus. Die musste er aber nicht bezahlen, denn am Sonntag wurden die Tiere friedlich grasend auf einer Wiese im sechs Kilometer entfernten Leutenbach gefunden. Der Besitzer brachte die Tiere zurück auf die Weide.