"Es ist eine Premiere im Landkreis Coburg, denn die beiden für 50 Jahre aktive Dienstzeit bei der Feuerwehr geehrten Heinz Bräutigam und Josef Duffek sind die ersten derartigen Fälle", stellte Landrat Sebastian Straubel (CSU/LV) beim Ehrungsabend im Gemeinschaftshaus fest. Bräutigam und Duffek erhielten das große Feuerwehr-Ehrenzeichen des Freistaates Bayern zusammen mit der Ehrenamtskarte. Gleichzeitig wurden die beiden aus dem aktiven Dienst verabschiedet.

Zu dieser feierlichen Ehrung waren Feuerwehr-Inspektion und Politik in großer Zahl in den kleinen Meederer Ortsteil Mirsdorf gekommen. Straubel zollte Respekt für den unermüdlichen Einsatz und lobte die dortige Aus- und Weiterbildung. Kreisbrandrat Manfred Lorenz sagte, diese Auszeichnungen seien ein herausragendes Ereignis. "Hier passt die Einstellung zur Feuerwehr, und das Dorf ist dabei", stellte er fest. Für Kreisbrandinspektor Stefan Püls sind 50 Jahre außergewöhnlich und Kreisbrandmeister Manfred Brückner nannte die Geehrten Vorbilder. Stolz zeigte sich Bürgermeister Bernd Höfer (CSU/LV): "Wir sind die ersten im Landkreis mit solch einer Ehrung. Es ist eine großartige Leistung." Das Gemeindeoberhaupt überreichte eine kommunale Dankurkunde. Schließlich attestierte Kommandant Wolfgang Fischer der Wehr einen sehr guten Wissenstand. Sie sei gut ausgerüstet und habe eine gut aufgestellte Jugendfeuerwehr. dav