Schlechte Witterungsverhältnisse, eventuell in Verbindung mit einer Unaufmerksamkeit des Fahrers, dürften laut Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt die Ursache für einen Verkehrsunfall am Montagabend auf dem Kreuzberg gewesen sein. Gegen 20.15 Uhr war ein 23-jähriger Autofahrer mit seiner Beifahrerin zum Kreuzberg unterwegs und geriet mit seinem Fahrzeug in einer Linkskurve kurz vor der Einfahrt zum großen Parkplatz gegen einen hohen Bordstein am rechten Fahrbahnrand. Anschließend schlitterte das Auto weiter auf eine Verkehrsinsel, wobei die Vorderachse verbogen wurde. Der Versuch, durch einen verständigten Helfer, die Reifen vor Ort zu wechseln, misslang. Der angeforderte Abschleppdienst verständigte nach seinem Eintreffen vorsorglich die Polizei. Fremdschaden ist keiner entstanden. Es lagen keine Hinweise auf Fahruntauglichkeit des Fahrers oder nicht angepasste Geschwindigkeit vor, so die Polizei abschließend. pol