von unserem Mitarbeiter Lothar Weidner

Grub am Forst — Im dritten Anlauf hat der Gemeinderat den Haushalt 2015 beschlossen. Allerdings gab es zwei Gegenstimmen aus den Reihen der SPD. Günter Peinelt war vor allem die hohe Neuverschuldung ein Dorn im Auge.
Die Gemeinde Grub am Forst hat ohne Zweifel viel vor. Um die zahlreichen Investitionen zu finanzieren, reichen allerdings die Einnahmen bei weitem nicht aus. So ist eine eine Kreditaufnahme von 557 000 Euro vorgesehen. Getilgt werden gleichzeitig nur rund 278 000 Euro, was dazu führt, dass der Schuldenstand Ende des Jahres voraussichtlich auf rund 2,75 Millionen Euro ansteigt.
Das entspricht einer Pro-Kopf-Verschuldung von 951 Euro, der Landesdurchschnitt liegt bei 679 Euro.