Hermes/Marktleugast — Das Fest ihrer Eisernen Hochzeit durften Ursel und Erwin Rohde aus Mannsflur im Kreise ihrer Familie und Freunde feiern. Erwin Rohde stammt aus dem hessischen Rendel und Ehefrau Ursel aus Wünschendorf in Thüringen.
Erwin Rohde, der Betriebsleiter einer Mühle in Camburg an der Saale war, lernte seine Ursel einst in Wünschendorf kennen und lieben. Beide flüchteten 1961 in den Westen und kamen nach Mannsflur, wo sie dann nur ein Jahr später ihren Bungalow an der Breslauer Straße bezogen.
Erwin Rohde arbeitete fünf Jahre in der Storchenmühle, bevor er 1966 Betriebsleiter bei der Firma Pensel in Ludwigsstadt wurde. In diesem Unternehmen war er bis zum Eintritt in den Ruhestand beschäftigt.
Zufrieden verbringen Ursel und Erwin Rohde ihren Lebensabend in dem kleinen Marktleugaster Ortsteil in bester Nachbarschaft und mit einem großen Freundeskreis. Der stellvertretende Landrat Dieter Schaar sprach die Glückwünsche des Landkreises Kulmbach zur Eisernen Hochzeit aus und Marktleugasts Bürgermeister Franz Uome gratulierte für den Markt Marktleugast und seine Bevölkerung zum Ehrentag.


Präsidiale Glückwünsche

Auch Bundespräsident Joachim Gauck wünschte in einem Schreiben dem Ehepaar Rohde noch viele schöne und gemeinsame Jahre. Franz Uome überreichte verbunden mit den besten Wünschen dem Jubelpaar zudem ein Buchgeschenk der bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer zur Eisernen Hochzeit.