Zu einem Verkehrsunfall ist es am Donnerstag in der Straße Untere Au gekommen. Ein Fahrer stand mit seinem Wagen zunächst mittig auf der Straße und achtete laut Polizei nicht auf den restlichen Straßenverkehr. Ein anderer Fahrer kam mit seinem Pkw hinzu und gab Lichtzeichen, dass er vorbeifahren wollte. Der erste Fahrer fuhr mit dem beschleunigenden Fahrzeug in Richtung des anderen Autos. Weil einer der Wagen sich eben mittig auf der Fahrbahn befand, kam es zur Kollision. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Da der vermeintliche Unfallverursacher ziemlich durch den Wind war, wurde dessen Weiterfahrt unterbunden. pol