Sachschaden von etwa 30 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 8.45 Uhr auf dem Berliner Ring ereignet hat. Eine Seat-Fahrerin hatte beim Auffahren auf den Berliner Ring eine Sattelzugmaschine übersehen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Mit abgemeldeten Fahrzeug unterwegs Obwohl ihr Daimler bereits seit mehreren Monaten abgemeldet war, setzte sich am Montagabend eine 78-Jährige im Berggebiet ans Steuer und fuhr mit dem Pkw zum Einkaufen. Die entstempelten Kennzeichen des Fahrzeugs fielen jedoch einer Streife der Verkehrspolizei auf, so dass nun Anzeigen wegen fehlender Haftpflichtversicherung, Steuerhinterziehung und Fahren ohne Zulassung auf die Seniorin zukommen. Beleidigung im Doppelpack Zuerst nahm der 52-jährige Mercedes-Fahrer am Montagnachmittag einem zivilen Dienstfahrzeug der Verkehrspolizei an einer Kreuzung im Hafengebiet die Vorfahrt. Als dessen Fahrer stark abbremste und hupte, zeigten der Mercedes-Fahrer und sein 16-jähriger Beifahrer der Besatzung des Dienstfahrzeugs gleichzeitig den ausgestreckten Mittelfinger, was beiden nun eine Anzeige wegen Beleidigung einbringt. Mopedfahrer nimmt Autofahrer die Vorfahrt Beim Rechtsabbiegen von der Gutenbergstraße auf den Berliner Ring missachtete am Dienstagnachmittag ein Mopedfahrer die Vorfahrt eines Autofahrers. Verletzt wurde niemand, an den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro. Rucksackdieb langt in Supermarkt zu Am Dienstagabend gegen 19.35 Uhr wurde aus einem Lebensmittelgeschäft in der Promenadestraße ein für kurze Zeit unbeaufsichtigt abgestellter grüner Rucksack gestohlen. Der Rucksack war an der Kasse abgestellt worden, weil der Geschädigte noch einmal in den Supermarkt ging. Der Tatverdacht richtet sich gegen einen etwa 55-jährigen Mann, dickliche Figur, gerötetes Gesicht mit Stirnglatze, mittelblonde, kurze und zurückgekämmte Haare. Im Rucksack befanden sich noch ein Parfum, Lautsprecher und Kopfhörer sowie diverse Nahrungsmittel im Gesamtwert von etwa 300 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Am Heidelsteig stieß am Dienstagnachmittag gegen 15.45 Uhr der Fahrer eines schwarzen Fahrzeuges mit seinem linken Außenspiegel gegen den Spiegel einer entgegenkommenden Ford-Fahrerin. Der Unfallverursacher, von dem das Teilkennzeichen BA - C 5??? abgelesen werden konnte, flüchtete anschließend trotz einer Rotlicht zeigenden Ampel in Richtung Stadtmitte. Am Ford wurde Sachschaden von etwa 250 Euro angerichtet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-210 entgegen.

Radfahrer hatte Rauschgift einstecken Am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr wurde in der Gundelsheimer Straße ein 33-jähriger Mann dabei beobachtet, wie er mit seinem Fahrrad bei Rotlicht über die Kreuzung fuhr. Während der anschließenden Kontrolle des Mannes fanden Polizeibeamte eine in einer Zigarettenschachtel versteckte geringe Menge Crystal.

70-Jähriger beleidigt Geschäftsnachbarn Am Dienstagabend kurz vor 19 Uhr wurde die Polizei in die Innenstadt gerufen, weil dort ein 70-jähriger Mann seinen Geschäftsnachbarn zunächst beleidigt hatte, bevor er ihm zwei Faustschläge ins Gesicht verpasste und ihm Lebensmittel aus der Hand schlug. Der Geschädigte, ein 53-jähriger Mann, wurde durch den Angriff leicht verletzt. Der Angreifer muss sich in der Folge wegen Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung verantworten. pol