Alexander Hartmann

Waffen, Rüstungen und das Verlies sind es, was Kinder auf einer Burg begeistert. All das gibt es auf der Zwernitz, die zwar keine Ritterburg war, aber dennoch einen Einblick gewährt, wie Ritter im Mittelalter gelebt haben. In Sanspareil werden aber nicht nur nur Kanonen und Speere gezeigt, die Zwernitz hat auch eine weitere Attraktion: die Dauerausstellung "Markgräfliche Jagd", die seit 2012 das höfische Jagdwesen in den beiden Markgrafentümern Ansbach und Bayreuth im 18. Jahrhundert eindrucksvoll darstellt.
Jetzt wird das museale Angebot um einen Baustein erweitert: Die Schlösserverwaltung hat mit dem Jagdschutz- und Jägerverein Kulmbach Mitmach-Stationen für Groß und Klein eingerichtet.