Im einzigen Spiel der 3. Tischtennis-Bezirksliga der Herren kam der TSV Windheim II zu einem 9:6-Sieg gegen den TV Konradsreuth II. Während damit die Frankenwälder ihren dritten Rang unterstrichen, blieben die Gäste im Tabellenkeller sitzen.

TSV Windheim II -
TV Konradsreuth II 9:6

Der TSV war sich seiner prekären Situation bewusst und leistete energischen Widerstand. So lagen die Gäste auch mit 2:1 und 3:2 vorne, ehe sich Windheim erstmals in Führung ging (5:3). Nachdem Konradsreuth auf 6:5 verkürzt hatte, konterten die Hausherren durch Siege des unbezwungen gebliebenen Andreas Neubauer und des in den Einzeln erfolgreichen Jörg Fehn zum 8:5. Zwar musste dann Michael Neubauer mit 9:11 im Entscheidungssatz passen, doch der erstmals in der Bezirksliga mitwirkende Thomas Schulz, der sonst in der 4. Kreisliga spielt, machte postwendend für die Einheimischen den Sack zu.
Ergebnisse: Trebes/A. Neubauer - Unglaub/Schwach 3:0, Fröba/Schulz - Klug/Koschemann 2:3, Fehn/M. Neubauer - Steinmeyer/Ritter 1:3, Trebes - Unglaub 3:0, Fröba - Klug 2:3, A. Neubauer - Schwach 3:0, Fehn - Koschemann 3:1, M. Neubauer - Ritter 3:0, Schulz - Steinmeyer 1:3, Trebes - Klug 3:2, Fröba - Unglaub 2:3, A. Neubauer - Koschemann 3:1, Fehn - Schwach 3:0, M. Neubauer - Steinmeyer 2:3, Schulz - Ritter 3:2. hf