Mit Erich Thomas, Ehrenmitglied beim TSV, bei den Sängern und bei der Feuerwehr, feierte kürzlich ein verdienter Bürger der Gemeinde Ködnitz 85. Geburtstag. Besondere Verdienste hat sich der Jubilar um den TSV Ködnitz erworben, bei dem er einst Torschütze vom Dienst war und bis vor wenigen Jahren noch bei der Bewirtung des Sportheims bei besonderen Anlässen tatkräftig mithalf.

Der Fußball bestimmt das Leben von Erich Thomas auch heute noch. Er besucht Spiele seines TSV sowie die Heimspiele des TSV Neudrossenfeld, bei dem sein Sohn Werner Trainer ist. Gute Erinnerungen hat Erich Thomas auch an seine Zeit beim FC Neuenmarkt.

1958 heiratete er Gertraud Potzel, das junge Ehepaar zog nach Ködnitz, wo Erich Thomas erst mit 43 Jahren die Fußballstiefel an den Nagel hängte. An seinem Geburtstag verriet er auch ein kleines Geheimnis: "Ich habe mit Werner im Hof Fußball gespielt, er musste immer beidfüßig schießen. Sein erster Versuch mit links endete auf dem Hintern. Weinend rannte er ins Haus, aber nach fünf Minuten kam er wieder und sagte, dass wir weitermachen."

In der früheren Bahnmeisterei Neuenmarkt-Wirsberg erlernte Erich Thomas das Schlosserhandwerk, nach seiner Versetzung nach Nürnberg legte er die Prüfung zum Lokführer ab. Er erlebte noch die gute alte Dampflokzeit mit, erst als Heizer, zuletzt als Hauptlokführer.

Glückwünsche überbrachten Abordnungen des TSV, des Gesangvereins, der Feuerwehr und Bürgermeister Stephan Heckel-Michel. Werner Reißaus