Ähnlich geartete Vorfälle haben die Einsatzkräfte schon oft im Coburger Stadtgebiet erleben müssen: Qualm aus einer Wohnung in der Lauterburgstraße führte am Freitag um 4 Uhr zu einem Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. Ein 27-Jähriger schlief in seiner Wohnung ein, während er eine Tiefkühlpizza zum Erwärmen in der Backröhre hatte. Nach dem Überschreiten der üblichen Backzeit begann die Pizza zu verkohlen und verqualmte die Wohnung des 27-Jährigen. Eine 49-Jährige sah zufällig den Qualm, der aus der Wohnung des Coburgers stieg, und hörte auch den Rauchmelder in der Wohnung. Die Frau verständigte daraufhin die Feuerwehr. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte wurde der 27-Jährige aus seinem Tiefschlaf geweckt und die Wohnung durchgelüftet. Es entstand weder ein Sachschaden noch wurde jemand verletzt. Die Coburger Polizisten ermitteln gegen den 27-Jährigen, weil er mit seinem Verhalten gegen die Verordnung zur Verhütung von Bränden verstoßen hat. pol