In der Bezirksklasse A hat die SG Neuses zum zweiten Mal hauchdünn die Oberhand behalten und die Tabellenführung übernommen. In der Bezirksklasse C weist neben dem TSV Windheim IV nur noch der SV Rothenkirchen II eine weiße Weste auf.

Herren, Bezirksklasse A

TS Kronach II - TTC Brauersdorf 9:7

Nach zwei Niederlagen kam Kronach im dritten Saisonspiel zum ersten Sieg. Da die Gäste mit 5:6 vorne lagen, sah es aber lange nicht nach dem Heimerfolg aus. Doch mit Siegen von Karlheinz Babinsky, Michael Hoche und Hans Hümmer legte die TSK den Hebel zur 8:7-Führung um. Hans-Josef Kopp ließ Brauersdorf noch auf das Unentschieden hoffen, doch das Kronacher Doppel Babinsky/Martin Geissler ließ in der letzten Tagespartie nichts anbrennen.

SV Fischbach - TSV Teuschnitz II 4:9

Für die Gäste war dies die erste Saisonbegegnung. Sie erwischten zwar mit dem Gewinn von zwei der drei Doppel und dem knappen Einzelgewinn von Andre Jungkunz den etwas besseren Start, doch Matthias Grahl und Markus Oertelt führten den 3:3-Ausgleich herbei. Als Teuschnitz durch Marco Neubauer bereits zum dritten Mal im Entscheidungssatz gewann (3:4), ließ sich der TSV auch in den folgenden vier Paarungen nicht die Butter vom Brot nehmen (3:8). Oertelt verkürzte, doch Hans-Jürgen Martin behielt gegen Günter Meisel dreimal in der Verlängerung die Nerven (12:10, 13:11, 12:10).

Bezirksklasse B

TV Marienroth - FC Pressig 2:9

Zu einem unerwartet klaren Derbyerfolg kam der FC Pressig, der damit zugleich mit 8:2-Punkten die Spitzenposition übernahm. Marienroth gewann zwar das erste Doppel, doch die beiden weiteren gingen an den FC. Einen fast schon unbändigen Siegeswillen legten die Gäste in den Einzeln an den Tag. Mit fünf Siegen in Folge zogen sie auf 1:7 davon. Tobias Fiedler drehte zwar nach dem 1:2-Satzrückstand gegen Adam Fehn den Spieß noch um, doch bedeutete dieser Zähler für die Hausherren nur eine Ergebniskosmetik. Kurz danach zogen die besten Pressiger Punktesammler, Thomas Kestel und Roland Lang (je 2,5), den Schlussstrich.

Bezirksklasse C - Nord

SV Rothenkirchen II - TSV Teuschnitz III 9:3

Obwohl der SVR nur mit fünf statt sechs Akteuren antrat, feierte er einen deutlichen Sieg. So kam Teuschnitz nur spielerisch zu einem Punkt, den Maximilian Richter verbuchte. Zu stark war der SVR mit dem höherklassig erfahrenen Jens Hammerschmidt und Rüdiger Scherbel sowie Horst Scherbel.

Bezirksklasse C - Süd

TSV Steinberg II - TVE Gehülz 9:7

Nach zwei erfolgreichen Auftritten musste Gehülz die erste Niederlage registrieren. Dabei lag der TVE sogar mit 4:5 in Führung. Doch vier Pleiten nacheinander brachen ihm das Genick. Als Steinberg mit 8:5 vorne lag, schien es trotzdem nichts mit dem Heimerfolg zu werden. Die Gäste kamen durch die unbezwungen geblieben Jens Arnold und Stefan Hempfling (je 2,5 Punkte) auf 8:7 heran. Doch die TSVler Michael Hofmann und Thomas Zettl, die zuvor ihre zwei Einzel gewonnen hatten, brachten den doppelten Punktgewinn in trockene Tücher. DJK/SV Neufang III - TSV Weißenbrunn 7:9

Neufang startete vielversprechend und gewann alle drei Eingangsdoppel. Da in der ersten Einzelrunde Weißenbrunn viermal die Nase vorne hatte, stand es nur noch 5:4. Auch im zweiten Einzelabschnitt waren die Gäste viermal erfolgreich, so dass sie das Blatt zur erstmaligen Führung (7:8) gewendet hatten. Da sich das TSV-Duo Dirk Schlund/Dieter Scholz im Schlussdoppel behauptete, stand das heimische DJK-Sextett mit leeren Händen da. Ein böses Erwachen gab es für Weißenbrunn aber einen Tag später, beim 3:9 gegen den TSV Stockheim II.

Damen, Bezirksklasse B

ATSV Reichenbach - SC Haßlach II 4:6

In diesem Nachbarderby befanden sich beide Teams bis zum 4:4-Zwischenstsand auf Augenhöhe. Katharina Martin und Petra Schneider sorgten in der Schlussphase für den SC-Auswärtserfolg. hf