Ein kurioser Verkehrsunfall hat sich am Mittwoch an der Einmündung des Wehrwiesenweges in die Staatsstraße 2263 (Weiher - Kalchreuth) im Kreis Erlangen-Höchstadt ereignet. Gegen 9.50 Uhr befuhren ein 47-jähriger Eckentaler und ein Taxi den Wehrwiesenweg. Der Taxifahrer blieb an der Einmündung zur Staatsstraße stehen und blinkte rechts. Als beide wieder losfuhren, bremste das Taxi ab, was der Autolenker dahinter zu spät bemerkte. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Das Taxi beschleunigte nach dem Zusammenstoß so stark, dass es quer über die Staatsstraße schoss. Eine andere Autofahrerin, welche auf der Staatsstraße fuhr, konnte nach eigenen Angaben einen Zusammenstoß nur verhindern, weil sie selbst in dem Moment Gas gab. Das Taxi stieß daraufhin in die Leitplanke, wo es letztendlich auch zum Stehen kam. Der Taxifahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste vom Rettungsdienst behandelt werden. pol