Kirchlauter — Danke sagen und es auch zeigen und vor allem hören lassen. Das wollen die Senioren von Kirchlauter und Neubrunn mit einer besinnlichen Adventsstunde, mit der sie in die "ruhige Zeit" gehen wollen. Zu der Adventsstunde laden sie alle, vom Kind bis zum Greis, für Samstag 6. Dezember, um 17 Uhr in die Kirchlauterer Pfarrkirche "Maria Himmelfahrt" ein und wollen damit auch Herz und Tür zur Vorweihnachtszeit öffnen.

Eine bekannte Gruppe

Die "Haßfurter Stubenmusik" musiziert. Sie macht schon seit einem Vierteljahrhundert ansprechende Musik - und dies nicht nur im fränkischen Raum. Die Gruppe war auch schon in den wunderbaren Holzkirchen im schwedischen Lindesberg und anderswo. Und nun kommt sie in die "Heiligen Länder".
Die bekannte Stubenmusik (das sind Jochen Hutzel, seine Töchter Judith und Ruth sowie Schwiegersohn Michael Weisel) wird mit Geige, Hackbrett, Akkordeon, Gitarre, Kontrabass, Zither, Querflöte, Mandoline, Flöte und Harfe und natürlich mit Gesang den Kirchenraum in Kirchlauter zum Klingen bringen. Der Adventszeit angemessen, werden die Darbietungen des Quartetts durch besinnliche Texte und Mundartstücke zur Adventszeit vorgetragen. Das Programm umfasst traditionelle, bayerisch-fränkische Stubenmusik, aber auch europäische Folklore und wird durch die Vielzahl der unterschiedlichen Instrumente und durch den mehrstimmigen Gesang abwechslungsreich gestaltet.

Bei freiem Eintritt

Der Eintritt ist frei. Eine Spende für einen sozialen Zweck ist aber gerne erwünscht. gg